Webseminare zur Kreislaufwirtschaft jetzt online

natureplus e.V.

Im Sommer veranstaltete der internationale Umweltverband natureplus erfolgreich eine Webseminar-Reihe zu den Herausforderungen der Circular Economy. Die Aufzeichnungen sind jetzt frei verfügbar.

(Bild: natureplus)

Die Bauwirtschaft verbraucht weltweit über 40 Prozent der natürlichen Ressourcen und verursacht, unter anderem in Deutschland, mehr als die Hälfte des Abfallaufkommens. Wie weniger primäre Rohstoffe eingesetzt und mehr Baustoffe als solche wiederverwendet werden können, zeigten hochkarätige Expertinnen und Experten unterschiedlichster Fachrichtungen und Unternehmen in fünf Onlineveranstaltungen, die natureplus gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) veranstaltete. Unter anderem kamen hier die Urban-Mining-Expertin Prof. Annette Hillebrandt (Wuppertal), die ausgezeichnete Architektin Andrea Klinge (Berlin), der Recycling-Spezialist Florian Knappe (Heidelberg), die Lifecycle-Expertin Katherine Adams (London), der Politik-Analyst Dr. Klaus Jacob (Berlin), die Ressourcen-Forscherin Prof. Dr. Ariane Ruff (Nordhausen) sowie zahlreiche Referent*innen aus der Gesellschaft, aus Politik und Wirtschaft zu Wort. Auch einige Baustoff-Hersteller zeigten ihre praktischen Lösungen zum Thema.

Von Urban Mining zur kreislauffähigen Architektur

Themen waren das Urban Mining, also die Nutzung bereits verbauter Rohstoffe, die Produktentwicklung wiedernutzbarer Baustoffe oder der Einsatz recycelter Grundprodukte. Wie Gebäude geplant sein müssen, um Baustoffe erneut nutzen oder recyceln zu können, diskutierten 18 Referent*innen und die rund 130 Teilnehmer*innen. Ebenso die politischen und technischen Entscheidungen, die nötig sind, um Bauschutt sortenreiner zu trennen und Verwertungsquoten zu erhöhen. Gleich fünf Beiträge widmeten sich konkret   Stoffkreisläufen bei Gips, Porenbeton, Beton, Zellulose- und Holzfaserdämmung sowie anderen Dämmmaterialien. Ein Webseminar widmete sich gezielt dem Stand der Diskussion in mehreren europäischen Ländern. Ein Fazit: Für eine grundlegende Ressourcenwende braucht es eine ganzheitliche Betrachtung, die die logistischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Randbedingungen einschließt.

Webseminar-Präsentationen und Videos abrufen

Die kostenfreien Videos der Webseminare, die Präsentationen der Referent*innen und Informationen zu geplanten Veranstaltungen finden sich auf www.natureplus.org

Neue Grundlagenrichtlinie Kreislaufwirtschaft

natureplus entwickelt vor diesem Hintergrund für sein Qualitätszeichen eine neue Grundlagenrichtlinie für kreislauffähige Bauprodukte. Akteure der Baubranche sind eingeladen, sich an der Diskussion und Formulierung zu beteiligen.
Auch auf europäischer Ebene treibt natureplus den Diskurs zum zukunftsfähigen Bauen voran: Vom 19. - 29. Oktober 2020 geht es bei der europaweiten Veranstaltungsreihe „natureplus Europe – Healthy Buildings 2020“ um nachhaltige und (wohn)gesunde Gebäude.

Kindergesundheit ganzheitlich gedacht

Gesund aufwachsen von Anfang an – dieses Leitbild wird in allen 17 Einrichtungen des Zwickauer Kinderhaus-Vereins intensiv gelebt. In der Kita...

Weiterlesen

Farbmetriksystem mit mehr als 16.000 Farbtönen

Nahezu jeder gewünschte Farbton lässt sich mit der neuen Version des Farbmetriksystems EASY COLOR mit wenig Zeitaufwand produzieren. Damit bietet...

Weiterlesen

Neue biobasierte Fensteranschlussfolien

Bei dem Abdichtungsspezialisten ISO-Chemie gibt es jetzt eine umwelt- und klimafreundliche Bio-Produktlinie. Mit den neuen biobasierten...

Weiterlesen

BKI Objektdaten Energieeffizientes Bauen (Neubau) – Band E8

Ob private, öffentliche oder gewerbliche Bauherren – Auftraggeber erwarten von Architekten und Planern Kostenbewusstsein und Zuverlässigkeit bei der...

Weiterlesen

Wie Städte gesünder werden können. Fünf Thesen

Fachleute aus dem Gesundheitswesen und der Stadtentwicklung geben Anregungen für gesundheitsförderndes Handeln in Kommunen. Damit sollen zugleich...

Weiterlesen

Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Welche Dämmstoffe schonen die Umwelt langfristig am besten: Synthetische aus Erdöl, mineralische oder erneuerbare aus nachwachsenden Rohstoffen? Ein...

Weiterlesen