Handreichung zur Pflege und Wartung von Dachbegrünungen

Fachveröffentlichung der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Hamburg

Damit Gründächer nicht nur gefordert und gefördert, sondern auch erhalten werden, hat die Behörde für Umwelt und Energie (BUE) der Freien und Hansestadt Hamburg mit der „Handreichung zur Pflege und Wartung von Dachbegrünungen“ einen weiteren Informationsbaustein veröffentlicht.

Cover: Handreichung zur Pflege und Wartung von Dachbegrünungen, Quelle: BUE Hamburg

Begrünte Dächer können ihre positiven Wirkungen langfristig und nachhaltig entfalten, wenn die Vegetation fachgerecht gepflegt und die technischen Einrichtungen regelmäßig gewartet werden.
Die Aufwendungen für Pflege und Wartung von Dachbegrünungen sparen Folgekosten. Wird dagegen auf eine Durchführung von Pflege- und Wartungsmaßnahmen verzichtet, muss der Bauverantwortliche später mit zusätzlichem Aufwand sowie früher einsetzenden Instandsetzungskosten rechnen.

Handreichung als kostenfreier Download

Die neue Handreichung zur Pflege und Wartung wurde vom Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) für die Hansestadt erstellt. Sie und weitere Informationen zu Gründächern und die Gründachförderung sind kostenlos herunterzuladen unter: hamburg.de/gruendach

In der 24 Seiten umfassenden Handreichung werden u. a. die Begrünungsarten, die Notwendigkeit von Erhaltungspflege, Bestandsaufnahme Pflegezustand Gründach und natürlich die Pflege und Wartung von Extensiv- und Intensivbegrünungen beschrieben. Sie soll anregen, die Qualität und Funktionsfähigkeit von Dachbegrünungen zu erhalten und zu verbessern, damit ihre positiven Wirkungen über viele Jahre hinweg bewahrt bleiben.

Personen, die für die Pflege von Dachbegrünungen verantwortlich sind, erhalten mit dieser Handreichung nützliche Hinweise und Anleitungen. Gleichzeitig sollen auch Nicht-Fachleute (wie beispielsweise Facility Manager) in die Lage versetzt werden, die grundlegenden Pflegemaßnahmen durchzuführen und beurteilen können, in welchen Fällen Fachleute des Garten- und Landschaftsbaus hinzugezogen werden müssen. Die Handreichung ersetzt nicht die fachgerechte Gründachpflege durch geschulte Dachbegrünungsfachbetriebe.

Kindergesundheit ganzheitlich gedacht

Gesund aufwachsen von Anfang an – dieses Leitbild wird in allen 17 Einrichtungen des Zwickauer Kinderhaus-Vereins intensiv gelebt. In der Kita...

Weiterlesen

Farbmetriksystem mit mehr als 16.000 Farbtönen

Nahezu jeder gewünschte Farbton lässt sich mit der neuen Version des Farbmetriksystems EASY COLOR mit wenig Zeitaufwand produzieren. Damit bietet...

Weiterlesen

Neue biobasierte Fensteranschlussfolien

Bei dem Abdichtungsspezialisten ISO-Chemie gibt es jetzt eine umwelt- und klimafreundliche Bio-Produktlinie. Mit den neuen biobasierten...

Weiterlesen

BKI Objektdaten Energieeffizientes Bauen (Neubau) – Band E8

Ob private, öffentliche oder gewerbliche Bauherren – Auftraggeber erwarten von Architekten und Planern Kostenbewusstsein und Zuverlässigkeit bei der...

Weiterlesen

Wie Städte gesünder werden können. Fünf Thesen

Fachleute aus dem Gesundheitswesen und der Stadtentwicklung geben Anregungen für gesundheitsförderndes Handeln in Kommunen. Damit sollen zugleich...

Weiterlesen

Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Welche Dämmstoffe schonen die Umwelt langfristig am besten: Synthetische aus Erdöl, mineralische oder erneuerbare aus nachwachsenden Rohstoffen? Ein...

Weiterlesen