Seminar: Wärmebrücken erkennen – berechnen – bewerten

05. bis 06.03.2020 | e.u.[z.], Springe

Workshop mit Hinweisen zum neuem Beiblatt 2 der DIN 4108. Im Seminar werden detaillierte Informationen zur Bestimmung der Oberflächentemperatur und des f Rsi-Faktors gegeben sowie alle Randbedingungen zur Berechnung des Psi-Wertes und des objektbezogenen Wärmebrückenzuschlagswertes.

Bildquelle: MonikaP / Pixabay

Typ: Workshop mit Hinweisen zum neuem Beiblatt 2 der DIN 4108 und inkl. funktionstüchtiger Software ohne Zeitbeschränkung

Referenten: Dipl.-Ing. (FH) Wilfried Walther, Dipl.-Ing. (FH) Rainer Burkhardt

Veranstalter: Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH


WB1: Normen, Berechnungsgrundlagen, Fallbeispiele

Kategorie: Bauphysik

Termine: 05.03.2020 - e.u.[z.], Springe

Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Nutzen: Wärmebrücken berechnen und bewerten können – für Sachverständige, Planer und Energieberater im Bereich Schimmelvermeidung

Teilnehmerkreis: EnEV- und KfW-Nachweis-Ersteller, Planer, SV für Schimmelvermeidung, Energieberater

Im ersten Teilseminar erhalten Sie detaillierte Informationen und Hintergrundwissen zur Berechnung der Oberflächentemperatur, der Wachstumsbedingungen des Schimmelpilzes, der Definition des f Rsi-Wertes und die Randbedingungen zur Berechnung des Psi-Wertes. Diese Kenntnisse versetzen Sie in die Lage, Wärmebrücken hinsichtlich Schimmelvermeidung zu berechnen und zu bewerten. Im Übungsteil wird ein Anschlussdetail mit dem Wärmebrückenprogramm THERM 7.4® eingegeben, um damit die Oberflächentemperatur zu ermitteln. Dabei gehen wir individuell auf Ihre Fragestellungen ein.

Bringen Sie Ihr eigenes Softwareprogramm mit, können Sie Ihre Ergebnisse jeweils mit den Ergebnissen des Seminars vergleichen.

Inhalte:

  • Vorgaben der EnEV 2014 (2016), KfW-Wärmebrückenberechnung, DIN 4108 Beiblatt 2, DIN 4108-2
  • Fallbeispiele: Wärmebrücken Außen-, Innendämmung
  • Fallbeispiele: Gleichwertigkeitsnachweis
  • Berechnung des f Rsi-Faktors zur Vermeidung des Schimmelwachstums an Oberflächen
  • Schulung zur kostenlosen Wärmebrücken-Software THERM 6.3® des LBNL, USA, zur Bestimmung der Oberflächentemperatur und des f Rsi-Faktors
  • Fallbeispiele: Psi- und Δ U WB-Werte von Sanierungsvarianten

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste:
8 UE Wohngebäude,
8 UE Nichtwohngebäude,
8 UE Energieberatung im Mittelstand

Teilnahmegebühr: 449 €, Frühbucher 389 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.

Im Seminarpreis enthalten: Betreuung durch zwei Referenten, Dauerlizenz für Start-Up-Version 8.0 mit Auswertesoftware PSI 8.0.xls für das Wärmebrückenprogramm THERM 7.4® inkl. deutschsprachigem Handbuch zu THERM 7.4®, CD mit Materialdaten, Beispieldateien und Vortragsunterlagen.

Zur Anmeldung

Zum Workshop (WB 1) anmelden: www.e-u-z.de


WB2: Konstruktionen, Materialien, PSI-Wert, Detailberechnungen

Kategorie: Bauphysik

Termine: 06.03.2020 - e.u.[z.], Springe

Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr

Das zweite Teilseminar baut auf dem ersten auf. Es werden weitere Details vom Sockel über den Fensteranschluss bis hin zum Ortgang eingegeben. Dabei vertiefen Sie die Anwendung des Softwareprogramms und erhalten wertvolle Tipps zur Bedienung, zur Eingabe der Wirklänge, der Randbedingungen und zur Überprüfung des Ergebnisses. Am Ende des Workshops beherrschen Sie die notwendigen Einzelschritte für die Berechnung des Psi-Wertes und des Wärmebrückenzuschlags Δ U WB .

Bringen Sie Ihr eigenes Softwareprogramm mit, können Sie Ihre Ergebnisse jeweils mit den Ergebnissen des Seminars vergleichen.

Nutzen: Wärmebrücken berechnen und bewerten können – für Sachverständige, Planer und Energieberater im Bereich Effizienzhausnachweise (WB2)
Expertenwissen für KfW-Sachverständige

Teilnehmerkreis: EnEV- und KfW-Nachweis-Ersteller, Planer, SV für Schimmelvermeidung, Energieberater

Inhalte:   

  • Zeichnen von Konstruktionsdetails wie Außenecke, Sockel, Fenster, Ortgang
  • Materialdatenbank erweitern
  • Berechnung des Wärmestroms
  • Anwenden der Excel-Auswertungssoftware PSI 8.xls zur Ermittlung des Psi-Wertes
  • Ermittlung des Δ U WB-Wertes eines Mustergebäudes

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste:
8 UE Wohngebäude,
8 UE Nichtwohngebäude,
8 UE Energieberatung im Mittelstand

Teilnahmegebühr: 519 €, Frühbucher 449 €, jew. zzgl. 19 % MwSt.

Im Seminarpreis enthalten: wie WB1, zusätzlich Upgrade auf Basis-Version 8.0 (PSI 8.0.xls, zum Ermitteln und Dokumentieren der Ψ -Werte für den Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2 und Δ U WB-Werte nach EnEV), weitere Beispieldateien (u. a. Fenster, Beispel aus Beiblatt 2), weitere nützliche/aktuelle Informationen (z. B. zum Umgang bei der KfW mit WB-Zuschlägen im Altbau).

Zur Anmeldung

Zum Workshop (WB 2) anmelden: www.e-u-z.de

Schweizer Naturkalk- und Lehmputz

Schweizer Naturkalk wird ganz anders produziert als Industriekalk. Biokalkfarben und Biokalkputze werden nach alter Schweizer Handwerkstradition aus...

Weiterlesen

Emotionen auf Beton

Eintönige Betonfassaden können viele. Der Bauspezialist Fabrino geht einen anderen Weg: "Da gehört Leben rein", dachte sich der Hersteller innovativer...

Weiterlesen

Bundeswettbewerb "HolzbauPlus": Sonderpreis für Kindertagesstätten

Im Bundeswettbewerb "HolzbauPlus" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wird erstmals ein Sonderpreis für Kindertagesstätten...

Weiterlesen

Fallstudie: Anpassung städtischer Infrastrukturen im Stadtumbau unter Wachstums- und Schrumpfungsbedingungen

Rund ein Viertel aller Fördermaßnahmen im Stadtumbau setzt sich mit der Anpassung städtischer Infrastrukturen auseinander. Die Fallstudien zeigen...

Weiterlesen

Online-Publikation: Vergessene Stadträume – Weiterentwicklung von Gewerbegebieten im Bestand

Die Publikation dokumentiert die Fachkonferenz zur nachhaltigen Weiterentwicklung von Gewerbegebieten. Auf dieser Tagung zum Abschluss des...

Weiterlesen

"Flooring for Future" – wineo auf der EuroShop 2020

Unter dem Motto "Flooring for Future" präsentiert der ostwestfälische Hersteller wineo seine neue Generation von Bodenbelägen auf der EuroShop....

Weiterlesen