Preisträger des Wettbewerbs "Deutscher Mobilitätspreis 2019" ausgezeichnet

Bildquelle: BMVI

Bundesminister Andreas Scheuer ehrte am 27.11.2019 in Berlin zehn innovative Best-Practice-Projekte  und  drei  visionäre  Konzeptskizzen  mit  dem  Deutschen  Mobilitätspreis  2019.  Der  Wettbewerb prämiert  in  diesem  Jahr  digitale  Innovationen  zum  Thema  gleichwertige  Lebensverhältnisse.  Hinter  dem Wettbewerb stehen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

BundesministerAndreas Scheuer: „Wir brauchen Geistesblitze statt Verbotsdebatten. Nur mit frischen Ideen und klugen Innovationen gewinnen wir  die Köpfe und  Herzen der  Menschen. Der Mobilitätspreis 2019 zeigt, wie es geht: Smarte Anwendungen made in Germany und neue Mobilitätsangebote, die begeistern. Top!“

Sei es die rollende Arztpraxisauf dem Land, intelligente Straßenbeleuchtungenan jeder Straßenecke oder eine innovative Rollstuhlsteuerungper Kopfbewegung: Die zehn Unternehmen, Forschungseinrichtung oder Startups der Best-Practice-Phase, die im BMVI ausgezeichnet werden, bieten Mobilitätslösungen an, die zu mehr Lebensqualität und Teilhabe im ganzen Land beitragen.

Erstmals werden auch die drei Gewinner des diesjährigen Ideenwettbewerbsverkündet, an dem sich Menschen aus ganz Deutschland beteiligen konnten. Die Themenpartnerschaft sowie die Finanzierung der Preisgelder im Gesamtwert von 6.000 Euro hat in diesem Jahr der ZVEI –Zentralverband Elektrotechnik-und Elektroindustrie e.V. übernommen.

Die Initiatoren: „Deutschland –Land der Ideen“ und BMVI

Mit  dem  Deutschen  Mobilitätspreis  machen  die  Initiative  „Deutschland –Land  der  Ideen“  und  das Bundesministerium  für  Verkehr  und  digitale  Infrastruktur  intelligente  Mobilitätslösungen  und  digitale Innovationen öffentlich sichtbar. Die Deutsche Bahn und der VDV sind Partner des Wettbewerbs.

Jute macht gesundes Dämmen alltagstauglich

Über Generationen waren Polystyrol und Mineralwolle die erste und einzige Wahl beim Dämmstoff. Das hat sich grundlegend geändert. Immer mehr Bauherren...

Weiterlesen

Sanierung mit spritzbarer Innendämmung

Bei der energetischen Sanierung denkmalgeschützter Fassaden kommt regelmäßig nur eine Innendämmung in Frage. Gerade hier sind die Wände jedoch häufig...

Weiterlesen

Ökologisches Baustoff-Lexikon

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische...

Weiterlesen

Ökologisch heizen: Wärme aus Solarstrom

Paradigma bringt mit der neuen STAqua E eine nachhaltige Solarstation auf den Markt, die überschüssigen Photovoltaikstrom vom eigenen Dach zur...

Weiterlesen

Grünfassade: selbstversorgendes System

Die Boxom GmbH und die Opvius GmbH schlossen sich 2017 für ein gemeinsames Projekt, einer gestalterisch ansprechenden Kombination aus Grünfassade und...

Weiterlesen

Vegane Wandfarbe mit pflanzlichen Bindemitteln

Damit moderne Wandfarben die nötige Haftfähigkeit erhalten, werden als Bindemittel meist Kunstharze wie Polyvinylacetat (PVA) oder Acrylate verwendet....

Weiterlesen