Mehr Recycling: Forschung für Schlüsselindustrien

Bild: Forschungsgemeinschaft Feuerfest

Mehr Recycling ist nicht nur bei Kunststoffen, sondern auch bei vielen anderen Produkten und Materialien erforderlich, um die weltweite Übernutzung von Ressourcen zu bremsen. Das gilt für Metalle in Elektrogeräten oder Industrieanlagen ebenso wie für Sand oder Kies in Baustoffen. Forschungsinstitute der Zuse-Gemeinschaft arbeiten für Schlüsselbranchen am sparsameren Umgang mit wertvollen Rohstoffen. Während für Verpackungen gesetzliche Vorgaben zur Steigerung des Recyclinganteils gelten, lebt das Interesse an mehr Recycling in anderen Branchen von wirtschaftlichen Anreizen. Das gilt z.B. für den Rohstoff Bauxit, der eine Basis für feuerfeste Werkstoffe ist. Der Zugang zu den asiatischen Rohstoffquellen dürfte künftig nicht leichter werden.
Das erhöht die Attraktivität des Recyclings in Deutschland. Feuerfeste Produkte sind aber sehr empfindlich auf die Auswahl der Rohstoffe und die fürs Recyceln vorgesehenen, eigentlich wertvollen Teile häufig leicht verunreinigt.
„Daher untersuchen wir, welche Auswirkungen bestimmte Verunreinigungen auf die Eigenschaften feuerfester Produkte haben und wie sich Rezepturen zielgerichtet auf den Einsatz von Recyclat-Rohstoffen hin optimieren lassen“, erläutert Christian Dannert von der Forschungsgemeinschaft Feuerfest (FGF), Mitglied der Zuse-Gemeinschaft.

Weitere Informationen online unter www.zuse-gemeinschaft.de

Nachhaltiges Treppenfinish

Von hochglänzend poliert bis natürlich matt, von farblos bis zum intensiven Weiß – zum Spektrum der neuen Applikationen der IVM Group speziell für...

Weiterlesen

Grünes Dach am Fuße des Turms

Müssen Dächer immer oben sein? Nein, nicht unbedingt! Das beste Beispiel dafür ist ein begrüntes Dach am Fuße des ThyssenKrupp Testturms in Rottweil.

Weiterlesen

Gelebte Dynamik im Arbeitsumfeld mit den Sitzlösungen von Flokk

Sitzlösungen von Flokk bereichern das kreative Arbeitsumfeld des neuen trivago Firmencampus im Düsseldorfer Medienhafen. Die hochwertigen Stühle...

Weiterlesen

Klug kombiniert: Mit KLB-Schornsteinen die richtigen Bedingungen für modernes Heizen schaffen

Wärmepumpen gelten als nachhaltig und kosteneffizient. Besonders im Neubau sind sie daher gern genutzt. Kommt es jedoch zu sehr kalten Temperaturen,...

Weiterlesen

Neue Filteranlage reduziert Stickoxid im OPTERRA Werk Karsdorf

Das traditionsreiche OPTERRA Werk Karsdorf bleibt auch in Zukunft nicht nur einer der wichtigsten Produzenten von Zement für Sachsen-Anhalt, Sachsen,...

Weiterlesen

Innovative Materialien mit Carbonfasern aus Algen

Im Verbund mit heimischem Granit oder anderen Hartgesteinen ermöglichen Carbonfasern neue Konstruktionsmaterialien und Baustoffe.  Theoretische...

Weiterlesen