Eine neue Sicht auf Fliesen

Mosa erweitert sein digitales Angebot mit dem Online-Tool "3D Tile Viewer"

Der Fliesenhersteller Royal Mosa unterstützt Architekten und Designer dabei, die beste Fliese noch schneller zu finden – mit dem "3D Tile Viewer".

Bild: Mosa

Wenn Architekten und Designer nach den passenden Fliesen für ihr Projekt suchen, dann starten sie oft eine Online-Suche, um die passenden Muster zu finden. Fotos geben einen ersten Eindruck, zeigen aber tatsächlich im Wesentlichen nur eine Farbe. Sie zeigen keine Struktur oder die Beschaffenheit der Oberfläche. Jetzt bringt Royal Mosa die Visualisierung auf eine höhere Ebene und bringt eine neue Sicht auf Fliesen.

Video: Wie ist der 3D Viewer zu verwenden?

(Quelle: Mosa/Vimeo)

Mit dem "3D Tile Viewer" können die Nutzer ganz leicht zusätzliche Eigenschaften einer Fliese betrachten. Ein Klick auf die Fliese zeigt das Muster und das Relief genauso wie die Dicke der Fliese. Darüber hinaus bietet der Viewer zusätzliche Vorteile: Er zeigt mehr als eine Fliese und stellt so einen besseren, noch realistischeren Eindruck des Gesamteffektes einer Fliesenoberfläche dar. Und das alles in einer dreidimensionalen Ansicht. Besonders bei Fliesen mit einem einzigartigen Relief schafft das eine Online-Erfahrung, die nah an der Natur ist. Für Architekten und Designer bedeutet das einen schnelleren, effizienteren Prozess, um die besten Fliesenmuster für ihr Projekt auszuwählen.

Mosa 3d-Viewer, Bild: Mosa
Bild: Mosa

Der "3D Tile Viewer" basiert auf aktuellster Webtechnologie: Nutzer brauchen keinerlei Software zu installieren. Der Viewer ist in der Mosa Website integriert und steht über jeden Browser zur Verfügung. Durch ihr individuelles Design sind einige Fliesen ideal, um ihren Effekt online zu zeigen: Die Quartz Kollektion hat ein einzigartiges, texturiertes Relief mit kristallartigen Partikeln. Solche Eigenschaften lassen sich nur schwer in einem Foto darstellen – in 3D allerdings ist der Effekt markant.
Die Terra Tones Kollektion zeichnet sich durch ihre Flammung aus. Jede Fliese sieht anders aus und hat ein anderes Flammenmuster.

Mosa 3d-Viewer, Bild: Mosa
Bild: Mosa

Im 3D Viewer kann der Nutzer diesen Flammeneffekt sehen und seine Richtung verändern – ganz so, als ob er eine andere Musterfliese auswählen und sie zur Oberfläche hinzufügen würde.
Wenn es schließlich darum geht, den Effekt einer glasierten Oberfläche herauszustellen, ist die Classics Kho Liang le Kollektion die Fliese der Wahl. Im Viewer wird die Glasur perfekt sichtbar.

Der "3D Tile Viewer" ist die neueste Ergänzung des digitalen Angebotes von Mosa. Zusammen mit der Mosa Viewer App und dem Mosa Pattern Generator verbessert er die Kundenerfahrung und hilft Architekten und Designern, die richtige Wahl für ihr jeweiliges Projekt noch effizienter zu treffen.

Informationen zum Unternehmen

Mosa ist seit über 130 Jahren in der Keramikfliesenbranche tätig. Mosa entwickelt hochwertige Keramikfliesen und Fassadenverkleidungen für Fußböden und Wände im Innen- und Außenbereich. Wir suchen ständig nach neuen fortschrittlichen und innovativen Möglichkeiten für unsere Keramikprodukte. Wir liefern jedes Jahr Keramikfliesen in dreißig Länder auf vier Kontinenten. Mit Fliesen für die Architekturwelt, die sich durch überragende Qualität, edles Design und hohe Funktionalität auszeichnen, unterstreicht Mosa seine eindeutige Führungsrolle in der globalen Fliesenindustrie.

Website: mosa.com

Jute macht gesundes Dämmen alltagstauglich

Über Generationen waren Polystyrol und Mineralwolle die erste und einzige Wahl beim Dämmstoff. Das hat sich grundlegend geändert. Immer mehr Bauherren...

Weiterlesen

Sanierung mit spritzbarer Innendämmung

Bei der energetischen Sanierung denkmalgeschützter Fassaden kommt regelmäßig nur eine Innendämmung in Frage. Gerade hier sind die Wände jedoch häufig...

Weiterlesen

Ökologisches Baustoff-Lexikon

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische...

Weiterlesen

Ökologisch heizen: Wärme aus Solarstrom

Paradigma bringt mit der neuen STAqua E eine nachhaltige Solarstation auf den Markt, die überschüssigen Photovoltaikstrom vom eigenen Dach zur...

Weiterlesen

Grünfassade: selbstversorgendes System

Die Boxom GmbH und die Opvius GmbH schlossen sich 2017 für ein gemeinsames Projekt, einer gestalterisch ansprechenden Kombination aus Grünfassade und...

Weiterlesen

Vegane Wandfarbe mit pflanzlichen Bindemitteln

Damit moderne Wandfarben die nötige Haftfähigkeit erhalten, werden als Bindemittel meist Kunstharze wie Polyvinylacetat (PVA) oder Acrylate verwendet....

Weiterlesen