Kooperationsprojekt zwischen Interface und der Architektur-Hochschule Magdeburg-Stendal

Studentenwettbewerb zum Thema Bauhaus

Das Bodenbelagsunternehmen Interface begleitet die Feierlichkeiten des 100-jährigen Jubiläums vom Bauhaus mit zahlreichen Aktionen und Sponsorings, um die Architekturschule zu würdigen. Unter anderem hat Interface ein Kooperationsprojekt mit dem Institut für Industrial Design an der Hochschule Magdeburg-Stendal ausgerichtet. Im Fach Designgeschichte setzten sich die Studierenden mit den Bauhäuslern auseinander und interpretierten ihr Werk mit Materialien von Interface. Gewinner sind Catherina Stuckmann, Felix Meutzner und Camillo Fischer.

Gewinnerdesign von Catherina Stuckmann und Felix Meutzner (Quelle: Interface)

Die Studierenden hatten in einem ersten Schritt Bauhäusler jeder Phase und Ausrichtung sowie die wesentlichen Merkmale ihrer Arbeit untersucht und diese in Form von Moodboards bei Interface vorgestellt. Dabei ging es ihnen darum, nach der Bauhaus Tradition zu arbeiten und eine Verbindung zwischen Kunst, Technik, Lehre und Industrie in einem gesellschaftspolitischen Kontext zu schaffen. Nachhaltigkeit und Biophilie zählen inzwischen zu den wichtigen Themen dieser Tradition, daher wurden bei der Gestaltung Restmaterialien von Interface transformiert und einem neuen Lebenszyklus zugeführt – in Form von bis zu zwei mal zwei Meter großen Teppichen.

Am 18. Juni präsentierten die Studierenden ihre Teppiche in Magdeburg vor der Wettbewerbsjury. Der Teppich des Gewinnerteams (Felix Meutzner und Chaterina Stuckmann) besteht aus geometrischen Formen, zusammengesetzt aus Dreiecken, mit denen sich je nach Perspektive die Ansicht und dadurch gleichzeitig die Wirkung des Entwurfs ändert. Camillo Fischer kann sich ebenfalls über seine Auszeichnung freuen.

Gewinnerdesign von Camillo Fischer (Quelle: Interface)

Die Werke können Interessierte in den kommenden Monaten des Jubiläumsjahres im Showroom von Interface in Krefeld anschauen.

Der Living WorkPlace von Interface ist in diesem Jahr besonders stark besucht, da viele Architekturbegeisterte außerdem den Mies van der Rohe Business Park in ihren Rundgang auf den Architekturpfaden in Krefeld einbauen. Als Sponsor der privaten Initiative Projekt MIK e.V. begleitet Interface das Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt „map 2019 Bauhaus Netzwerk Krefeld“. Dazu gehören neben den Architekturführungen auch Vorträge, Kulturveranstaltungen und wissenschaftliche Fachtagungen in der begehbaren Skulptur „Krefeld Pavillon“ des Düsseldorfer Künstlers Thomas Schütte.

Auch das Projekt „100 Jahre Bauhaus – 100 Stories by Interface“ ist eine Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen präsentiert hier online abwechslungsreiche Artikel rund um Architektur und Design, Tradition und Innovation. Spannende Events wie Touren nach Dessau und Weimar hat Interface ebenfalls geplant, um das Jubiläum aktiv mitzugestalten und seinen Partnern neue Impulse zum Thema Bauhaus zu geben.

Mehr Informationen zum Kooperationsprojekt von Interface und der Hochschule Magdeburg-Stendal gibt es als Teil der „100 Jahre Bauhaus – 100 Stories by Interface“ hier.

Interface Inc. ist ein globales Bodenbelagsunternehmen, das sich auf CO2-neutrale textile modulare und elastische Bodenbeläge spezialisiert hat – darunter Luxury Vinyl Tiles (LVT) und nora Kautschukböden. Die Mission Climate Take Back des Unternehmens lädt die Branche dazu ein, sich der Nachhaltigkeit anzuschließen verantwortlich gegen die Auswirkungen des Klimawandels zu handeln.


interface.com
nora.com


 

 

Elektrisierende Ideen gesucht!

Beim Ideenwettbewerb Elektromobilität sucht innogy eMobility Solutions nach Pionieren und kreativen Köpfen, die die Mobilitätswende mit ihren Ideen aktiv mitgestalten wollen. Bereits heute finden 85 Prozent aller Ladevorgänge am Arbeitsplatz oder zu Hause statt. Aus diesem Grund hat Elektromobilität auch einen immensen Einfluss auf die Planung der Privat- und Geschäftsimmobilien von morgen. Der diesjährige Wettbewerb greift diese Entwicklung auf und steht unter dem Motto „Smarte Ladeinfrastruktur im Haus der Zukunft“.


Weitere Informationen zur Teilnahme sind hier zu finden...

 

 



Raumakustik sicher planen und umsetzen

Der Kurs am 8. November 2019 in Hannover befasst sich mit Möglichkeiten, Räume hinsichtlich ihrer Nutzung akustisch zu optimieren.

Weiterlesen

Energiekonzepte für Gebäude: Kluge Gebäudehüllen bedeuten weniger Technik

In dem Seminar am 2. Dezember 2019 in Hannover wird eine klare Vorgehensweise und Struktur vermittelt, wie jedes Energiekonzept anzugehen ist.

Weiterlesen

Insektenfreundliche Straßenbeleuchtung von BMU und BfN gefördert

Viele nachtaktive Insekten fallen nachweislich der Lichtverschmutzung zum Opfer, der Aufhellung der Nacht durch unachtsame Nutzung von künstlichem...

Weiterlesen

Bionisch bauen

Die Analyse biologischer Konstruktionen kann nicht nur zu verblüffenden technischen Lösungen führen, sie kann auch die Architektur beflügeln.
Bionik...

Weiterlesen

Steuerzentrale fürs Smart Home

Innogy SmartHome bringt eine vollkommen neue Steuerzentrale für das smarte Wohnen auf den Markt, die Zentrale der zweiten Generation. Sie ist das...

Weiterlesen

Passend für alle Gullys

Neben den Retentions-Spacern entscheidet das Drossel-Set für die perfekte Funktionsweise eines „Retentions-Gründachs“. Die Sets von ZinCo zeichnen...

Weiterlesen