Klimaschonender Zement

Weltneuheit

Quelle: Holcim

Die Schweizer Holcim AG hat einen Zement entwickelt, der durch Einsparung von Klinker deutlich weniger CO2-Emissionen verursacht. Wie sich der neue Werkstoff unter realen Bedingungen verhält, wird derzeit von Experten der ETH Zürich auf der Baustelle des „B12 Illside“ in Nüziders (Vorarlberg/Österreich) getestet. Dabei handelt es sich um die neuen Firmenzentrale von Gantner Electronic und Tomaselli Gabriel Bau. Der neue Werkstoff schafft eine CO2-Reduktion von über 20 Prozent gegenüber herkömmlichen Zementen.


www.holcim.ch

Urbane Freiräume – Qualifizierung, Rückgewinnung und Sicherung urbaner Frei- und Grünräume

Frei- und Grünräume stehen auf der einen Seite in Konkurrenz zur baulichen Nutzung – verstärkt in Perioden, in denen die Bevölkerungszahlen stark...

Weiterlesen

Stadtstruktur und Erreichbarkeit in der postfossilen Zukunft

Der Abschied von der fossilen Energie rückt immer näher. Das Auto wird noch mehrere Jahrzehnte zu unserem Alltag gehören und muss entsprechend...

Weiterlesen

Energieautarke Mehrfamilienhäuser

Mit ihren Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhausprojekten zeigt die Helma Eigenheimbau AG, wie die energieautarke Zukunft aussehen kann. Das 1980 gegründete...

Weiterlesen

Eine neue Sicht auf Fliesen

Der Fliesenhersteller Royal Mosa unterstützt Architekten und Designer dabei, die beste Fliese noch schneller zu finden – mit dem "3D Tile Viewer".

Weiterlesen

Blauer Engel 2019 – bühl bleibt vorbildlich umweltfreundlich

brühl hat als erster Polstermöbelhersteller in Deutschland für seine Umweltfreundlichkeit das neue Zertifikat "Blauer Engel" erhalten. Die...

Weiterlesen

Bionisch bauen

Die Analyse biologischer Konstruktionen kann nicht nur zu verblüffenden technischen Lösungen führen, sie kann auch die Architektur beflügeln.
Bionik...

Weiterlesen