Entwurfs- und Planungsgrundlagen für das geneigte Dach - Schwerpunkt Wohnen

Quelle: Institut Fortbildung Bau

Für den dringend benötigten, zusätzlichen Wohnraum liegt im Ausbau und Neubau geneigter Dächer ein großes Potenzial. Mit seinen besonderen räumlichen sowie atmosphärischen Möglichkeiten tritt der Dachraum wieder zunehmend in den Fokus der Architekten und Planer. Doch sind die Planungsanforderungen an ein Gebäude mit einem geneigten Dach im Vergleich zu einem Flachdach weitaus komplexer.

Das Tagesseminar vermittelt grundlegende Planungsregeln, die bei der Realisierung von Dachausbauten zu beachten sind. Es umfasst Neubauten ebenso wie den Umbau im Bestand. Die Struktur des Seminars lehnt sich dabei an den architektonischen Planungsprozess an und führt von den grundlegenden gebäudetypologischen Entscheidungen bis hin zur Konstruktion im Detail. Es erfolgt eine praxisnahe Vermittlung von Informationen aus der Gebäudelehre, dem Baurecht (Schwerpunkt Brandschutz), der Bauphysik sowie eine Übersicht über zu verwendende Baustoffe und grundlegende Konstruktionsprinzipen, um das geneigte Dach als Teil der Gebäudehülle zu realisieren.

Ergänzende Projektbeispiele zeigen ein breites Spektrum von Gebäude- und Konstruktionstypen bis hin zur Lösung im Detail.

Inhalt des Seminars

  • Typenlehre mit Projektbeispielen
  • Entwurfsgrundlagen aus der Gebäudelehre und dem Baurecht (Schwerpunkt Brandschutz)
  • Planungsanforderungen Konstruktion mit Bauphysik und Baustoffen
  • Projektbeispiele

Zielgruppe des Tagesseminars sind junge Architekten und Planer in den ersten Berufsjahren. Grundlegende Kenntnisse des Bauordnungsrechts werden empfohlen.

Referenten

  • Dipl.-Ing. Ulrike Wietzorrek, M. Arch., Architektin, München
  • Dipl.-Ing. (FH) Ralf Galster, SV für Brandschutz, Beratender Ingenieur, Balingen


Teilnahmegebühr
305,00 € | 235,00 € für Kammermitglieder | 175,00 € für AiP/SiP
 
Veranstaltungsort
Haus der Architekten, Stuttgart


Weitere Informationen unter: www.akbw.de

Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Schurwolle für bessere Raumakustik

30 Prozent aller Büro-Angestellten werden so stark durch akustische Reize abgelenkt, dass sie 15 Prozent weniger produktiv sind (vgl....

Weiterlesen

Baustoffrecycling: Entstehung – Aufbereitung – Verwertung

Die Notwendigkeit, Stoffkreisläufe im Bauwesen zu etablieren ist unbestritten. Das Wissen dazu ist an vielen Stellen vorhanden und wird im Buch...

Weiterlesen

Baukosten Gebäude Altbau 2019: Statistische Kostenkennwerte

Arbeitshilfe für die Kostenplanung bei Umbau- und Sanierungsmaßnahmen: Statistische Kostensicherheit 2019 zu 32 Altbau-Gebäudearten mit über 500...

Weiterlesen

Naturholzboden

Eiche spielt eine wichtige Rolle im Portfolio des österreichischen Naturholzbodenspezialisten mafi. Das heimische Laubholz hat eine hohe Dichte und...

Weiterlesen

Wohngesunder Renovierputz

Bei der Renovierung von Innenwänden und Fassaden werden Renovierputze auf Basis des Naturbaustoffes Kalk immer beliebter. Denn Kalk wirkt sich positiv...

Weiterlesen

Holzböden veredeln

Natürliche Holzböden zeichnen sich durch eine hohe Langlebigkeit und angenehme Haptik aus. Die Fußschmeichler lassen sich perfekt mit den...

Weiterlesen