Entwurfs- und Planungsgrundlagen für das geneigte Dach - Schwerpunkt Wohnen

Quelle: Institut Fortbildung Bau

Für den dringend benötigten, zusätzlichen Wohnraum liegt im Ausbau und Neubau geneigter Dächer ein großes Potenzial. Mit seinen besonderen räumlichen sowie atmosphärischen Möglichkeiten tritt der Dachraum wieder zunehmend in den Fokus der Architekten und Planer. Doch sind die Planungsanforderungen an ein Gebäude mit einem geneigten Dach im Vergleich zu einem Flachdach weitaus komplexer.

Das Tagesseminar vermittelt grundlegende Planungsregeln, die bei der Realisierung von Dachausbauten zu beachten sind. Es umfasst Neubauten ebenso wie den Umbau im Bestand. Die Struktur des Seminars lehnt sich dabei an den architektonischen Planungsprozess an und führt von den grundlegenden gebäudetypologischen Entscheidungen bis hin zur Konstruktion im Detail. Es erfolgt eine praxisnahe Vermittlung von Informationen aus der Gebäudelehre, dem Baurecht (Schwerpunkt Brandschutz), der Bauphysik sowie eine Übersicht über zu verwendende Baustoffe und grundlegende Konstruktionsprinzipen, um das geneigte Dach als Teil der Gebäudehülle zu realisieren.

Ergänzende Projektbeispiele zeigen ein breites Spektrum von Gebäude- und Konstruktionstypen bis hin zur Lösung im Detail.

Inhalt des Seminars

  • Typenlehre mit Projektbeispielen
  • Entwurfsgrundlagen aus der Gebäudelehre und dem Baurecht (Schwerpunkt Brandschutz)
  • Planungsanforderungen Konstruktion mit Bauphysik und Baustoffen
  • Projektbeispiele

Zielgruppe des Tagesseminars sind junge Architekten und Planer in den ersten Berufsjahren. Grundlegende Kenntnisse des Bauordnungsrechts werden empfohlen.

Referenten

  • Dipl.-Ing. Ulrike Wietzorrek, M. Arch., Architektin, München
  • Dipl.-Ing. (FH) Ralf Galster, SV für Brandschutz, Beratender Ingenieur, Balingen


Teilnahmegebühr
305,00 € | 235,00 € für Kammermitglieder | 175,00 € für AiP/SiP
 
Veranstaltungsort
Haus der Architekten, Stuttgart


Weitere Informationen unter: www.akbw.de

Nachhaltige Trennwandsysteme aus Holz

FSC (Forest stewardship Council) und PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification) zählen in Deutschland zu den wichtigsten...

Weiterlesen

Langlebiger Kautschuk-Belag auf rund 30.000 Quadratkilometern

Langlebig und robust für jahrzehntelange Haltbarkeit
Die 2017 eröffnete Weifang Hansen International School im neuen Technologiezentrum von Shandong...

Weiterlesen

Klimaschonender Zement

Die Schweizer Holcim AG hat einen Zement entwickelt, der durch Einsparung von Klinker deutlich weniger CO2-Emissionen verursacht. Wie sich der neue...

Weiterlesen

Formen, Farben, Materialien

Um für jede Anforderung in Bezug auf Wärme-, Schall- und Einbruchschutz und für jeden Geschmack das geeignete Fenster und die ideale Haustür zu...

Weiterlesen

Das Erfolgs-Tandem für individuelle Böden

Die Firma Lindner GFT GmbH stellt unter der Markenbezeichnung NORIT hochwertige Gipsfaser- und Trockenbauprodukte her. Die verschiedenen...

Weiterlesen

Im Trend: matte Oberflächen für Innentüren

Allmählich schwappt die Matt-Welle auch in andere Konsumgüterbereiche über. Bei Möbeln und Küchen zieht der Trend jetzt deutlich an, auch weil man bei...

Weiterlesen