Schallschutznachweis mit „Dämmwerk“

Kern ingenieurkonzepte

Schallübertragung in schutzbedürftige Räume auf direkten und flankierenden Übertragungswegen / Quelle: Kern ingenieurkonzepte

Mit baulichem Schallschutz wird der Schalldurchgang durch Gebäudestrukturen verringert, um die Bewohner vor Lärmbelästigung aus benachbarten Wohn- und Arbeitsbereichen sowie aus der Außenumgebung zu schützen.

Die maßgeblichen Kenngrößen sind dabei R‘w (bewertetes Bau-Schalldämm-Maß) für die Luftschalldämmung und L‘n,w (bewerteter Norm-Trittschallpegel) für die Trittschalldämmung. Für die Planung und Ausführung eines Neubaus oder Umbaus sind die technischen Baubestimmungen mit den Regeln zum baulichen Schallschutz maßgeblich. Alle notwendigen Normen sind chronologisch in Dämmwerk 2019 implementiert und individuell anwählbar. So werden alle Schallübertragungswege (direkt und über flankierende Bauteile) mit dem jeweils zugehörigen Rechenverfahren (Massiv-, Holz- oder Leichtbau) und energetischer Addition bis zum Bau-Schalldämm-Maß berechnet. Abschließend wählt man die aktuellen Mindestanforderungen nach DIN 4109- 2018 oder Empfehlungen für den erhöhten und erweiterten Schallschutz (4109-Beiblatt 2-1989, VDI 4100-2012), die ergänzend angezeigt werden können.

Video-Tutorials und die verschiedenen Berechnungsbeispiele sowie den kostenfreien Download zum Testen finden Interessierte auf unseren Internetseiten.

www.bauphysik-software.de

Zeitgemäß kochen

Die grifflose Designlinie ArtLine von Miele im Farbton Graphitgrau: Mit einem solchen Backofen mit untergebauter Gourmet-Wärmeschublade, dem...

Weiterlesen

In Szene gesetzt

Die neue Deutschland-Zentrale von Flixbus in München sollte in der Innenarchitektur die Innovationskraft des Unternehmens widerspiegeln,...

Weiterlesen

Den Regen speichern

Auf der BAU 2017 zeigt Umweltspezialist Mall seine eigens für den Einsatz im Einfamilienhausbereich konzipierten Lösungen zur Regenwassernutzung. Im...

Weiterlesen

Ergonomisch gärtnern

Hochbeete sind beliebt, da sie viele Vorteile bieten: eine bis zu vier Wochen frühere Erntezeit und einen bis zu dreimal höheren Ertrag als in...

Weiterlesen

Der Touchscreen-Boden

Mit dem SensFloor Underlay, das unter dem Bodenbelag verbaut wird, verwandelt sich der Boden in einen großen Touchscreen, der die Bewegung von...

Weiterlesen

Ultrakompakte Oberfläche

Auf der BAU 2017 wird bei Consentino erneut die ultrakompakte Oberfläche Dekton im Mittelpunkt stehen: Neben der neuen Hochglanz-Serie Dekton XGloss...

Weiterlesen