Radverkehr: wichtige Komponente im Mobilitätsmix

Bundesumweltministerium baut Förderung aus

Das Bundesumweltministerium hat einen neuen Förderaufruf „Klimaschutz durch Radverkehr“ veröffentlicht. Über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) werden künftig Modellprojekte gefördert, die unter anderem Städte und Gemeinden, aber auch Vereine und Unternehmen dabei unterstützen, attraktive Angebote für den Radverkehr zu entwickeln und dem erhöhten Fahrradaufkommen gerecht zu werden. Ziel ist es, neben der Einsparung von Treibhausgasemissionen auch einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort zu leisten.

Ab dem 1. August 2019 können Projektskizzen eingereicht werden. Bewerben können sich unter anderem Städte, Gemeinden, Unternehmen sowie Kooperationen von Kommunen, Verbänden, Vereinen, Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus und Hochschulen. Seit 2016 hat das Bundesumweltministerium bereits 38 Einzel- und 18 Verbundvorhaben zum Radverkehr im gesamten Bundesgebiet mit einem Fördervolumen in Höhe von rund 85 Millionen Euro unterstützt.

www.klimaschutz.de/radverkehr

 

 

+++

 

 

Low-Tech

Problemlösung durch 

Angebot zertifiziert

Produkte, die flüchtige organische Verbindungen an die Raumluft abgeben, können gesundheitliche Probleme verursachen. Eine Orientierungshilfe für die...

Weiterlesen

Aufzüge nach Maß

Die Aufzugmanufaktur Riedl zeigt auf der BAU 2017, wie man mit platzsparenden Aufzugtüren, Aufzugkabinen nach Maß oder mit einem preiswerten...

Weiterlesen

Green Parking

Bis 2030 rechnet die Bundesregierung mit rund sechs Millionen Elektrofahrzeugen auf Deutschlands Straßen. WÖHR bietet dafür schon heute Ladestationen...

Weiterlesen

Akustikplatte integriert

Neuheit zur BAU 2017: der Purline-Bioboden wineo 1000 in einer 9 mm starken Multi-Layer-Ausführung auf PEFC-zertifizierter...

Weiterlesen

Produktoffensive von Uzin Utz

Die farbige Versiegelung Arturo EP3010 – eine von vielen Produkten, die Uzin Utz bei der BAU 2017 präsentiert – ist wasser-dampfdiffusionsoffen und...

Weiterlesen

Eine ästhetische Lösung

Beim dachintegrierten AluPlusSolar System ist das PV-Modul direkt mit der Profiltafel verbunden bzw. in die Dachfläche integriert. Diese ästhetische...

Weiterlesen