Radverkehr: wichtige Komponente im Mobilitätsmix

Bundesumweltministerium baut Förderung aus

Das Bundesumweltministerium hat einen neuen Förderaufruf „Klimaschutz durch Radverkehr“ veröffentlicht. Über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) werden künftig Modellprojekte gefördert, die unter anderem Städte und Gemeinden, aber auch Vereine und Unternehmen dabei unterstützen, attraktive Angebote für den Radverkehr zu entwickeln und dem erhöhten Fahrradaufkommen gerecht zu werden. Ziel ist es, neben der Einsparung von Treibhausgasemissionen auch einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort zu leisten.

Ab dem 1. August 2019 können Projektskizzen eingereicht werden. Bewerben können sich unter anderem Städte, Gemeinden, Unternehmen sowie Kooperationen von Kommunen, Verbänden, Vereinen, Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus und Hochschulen. Seit 2016 hat das Bundesumweltministerium bereits 38 Einzel- und 18 Verbundvorhaben zum Radverkehr im gesamten Bundesgebiet mit einem Fördervolumen in Höhe von rund 85 Millionen Euro unterstützt.

www.klimaschutz.de/radverkehr

 

 

+++

 

 

Low-Tech

Problemlösung durch 

Produkte

Upcycling mit Stil

Viele Jahre Entwicklungsarbeit stecken im bordbar_cooler. Neben der transparenten Glastür zeichnet er sich vor allem durch eines aus: seinem Klang -...

Weiterlesen

Dezentrale Lüftung

Mit den neuen Produkten LAD easy und LAD cosy bietet der Hersteller von bedarfsgeführten Lüftungen Aereco GmbH erstmalig Produkte aus dem dezentralen...

Weiterlesen

Sanfte Beförderung

Der Schindler Edition 5000 CARE ist optimal auf die Anforderungen an den Aufzugsbetrieb in medizinischen Einrichtungen, Senioren- und Pflegeheimen...

Weiterlesen

Perfekter Naturstein-Partner

Empfindliche Natursteinarten schadenfrei verlegen – das geht perfekt auf Proline Energy. Eine Studie hat ergeben, dass das Verformungsverhalten dieses...

Weiterlesen

Umweltfreundlich und flexibel

Die Ecolan Teichfolie von Carlisle CM Europe ist aus umweltfreundlichem EPDM-Kautschuk gefertigt. Sie enthält keine giftigen Stoffe, Schwermetalle...

Weiterlesen

Für Wand, Decke und Dach

KLH Massivholzplatten gelten als CE-zertifizierter Baustoff. Die Rohlamellen stammen aus einer nachhaltigen Waldwirtschaft und sind je nach...

Weiterlesen