Das EPD-Programm des IBU – eine Erfolgsgeschichte

Seit mehr als 30 Jahren verpflichtet sich das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) dem Leitgedanken des nachhaltigen Bauens, für das neutrale Produktinformationen notwendig sind. Mit mehr als 200 Mitgliedern, darunter 42 nationale und europäische Verbände, ist das IBU inzwischen der europaweit größte Zusammenschluss von Herstellern der Baustoffindustrie.

Das IBU betreibt das international erfolgreichste Programm für Umwelt-Produktdeklarationen (Environmental Product Declarations – EPDs), das Bauprodukte transparent, wissenschaftlich fundiert und nach einheitlichen Standards deklariert. 

Der gesamte Lebenszyklus eines Produktes geht in die EPD ein / © Institut Bauen und Umwelt e.V.

Mit einem unabhängigen Informationssystem für Bauprodukte und Baukomponenten wird dafür Sorge getragen, dass der ökologische Aspekt in die Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden einfließen kann. Aus einer relativ sperrigen Normung und einer Nische wurde im Laufe der Jahre ein marktverständliches und anerkanntes Format entwickelt. Die Baustoffindustrie bietet damit als einzige Branche in Deutschland ein umfassendes System, das über alle Produktbereiche hinweg nachhaltigkeitsrelevante Informationen herstellerneutral zur Verfügung stellt.

Die Mitglieder und Deklarationsinhaber kommen neben Deutschland und 15 weiteren europäischen Ländern auch aus den USA und Asien. Das IBU unterstützt aktuell über 2.000 Unternehmen aus der Baustoff- und Bauproduktindustrie eigene EPDs zu erstellen. Zusammen haben sie bereits mehr als 1.700 EPDs veröffentlicht, welche unter https://ibu-epd.com/veroeffentlichte-epds öffentlich und zum kostenfreien Download bereit stehen. 

In drei Schritten zur EPD / © Institut Bauen und Umwelt e.V.

Inzwischen bestehen mit sieben internationalen EPD-Betreibern Kooperationen über gegenseitige Anerkennungen. Da im Hinblick auf nachhaltiges Bauen EPDs zunehmend von den Verwendern der Bauprodukte gefordert werden, hat die Industrie mittlerweile über 25 Millionen Euro in EPDs investiert – eine Größenordnung, die den Stellenwert von EPDs als hochwertiges Informationsinstrument unterstreicht.

https://ibu-epd.com/veroeffentlichte-epds 

Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Sanierung mit spritzbarer Innendämmung

Bei der energetischen Sanierung denkmalgeschützter Fassaden kommt regelmäßig nur eine Innendämmung in Frage. Gerade hier sind die Wände jedoch häufig...

Weiterlesen

Ökologisches Baustoff-Lexikon

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische...

Weiterlesen

Ökologisch heizen: Wärme aus Solarstrom

Paradigma bringt mit der neuen STAqua E eine nachhaltige Solarstation auf den Markt, die überschüssigen Photovoltaikstrom vom eigenen Dach zur...

Weiterlesen

Grünfassade: selbstversorgendes System

Die Boxom GmbH und die Opvius GmbH schlossen sich 2017 für ein gemeinsames Projekt, einer gestalterisch ansprechenden Kombination aus Grünfassade und...

Weiterlesen

Vegane Wandfarbe mit pflanzlichen Bindemitteln

Damit moderne Wandfarben die nötige Haftfähigkeit erhalten, werden als Bindemittel meist Kunstharze wie Polyvinylacetat (PVA) oder Acrylate verwendet....

Weiterlesen

Schallschutz durch idealen Dachaufbau

Durch spezielle Konstruktionen eines Flachdachs kann wirksamer Schallschutz kostengünstig realisiert werden. Auf der Website der Deutschen Rockwool...

Weiterlesen