Architektur als kybernetisches System

Bild: Birkhäuser

„Smart Building Design“ ist ein Manifest einer „Architektur als kybernetisches System“ – also eines sich selbst regulierenden Systems. Ausgehend von einer anschaulichen Darstellung der philosophiegeschichtlichen Entwicklung der Ästhetik im Spannungsfeld von Wissenschaft und Kunst kumuliert für die Autoren die „kulturtechnische Evolution“ unserer Zivilisation in einer vernetzten Automatisierungstechnologie, der „künstlichen Intelligenz“. 

Dabei sehen sie das Design als Schnittstelle beziehungsweise „Ingressionspunkt“ von Kunst (sinnlicher Erkenntnis) und Wissenschaft (geistiger Erkenntnis) im Rahmen einer integralen Theorie des Erkennens und Handelns. Das Bauwerk selbst setzen die Autoren in Analogie zum menschlichen Körper. Während die Metapher der „Skelettbauweise“ für die Tragkonstruktion eines Gebäudes heute zum gängigen Vokabular gehört, führen die Autoren den Begriff des „Nervensystems“ für die Gebäudeautomation ein. Im digitalen Zeitalter des „Internet der Dinge“ verhalten sich intelligente Gebäude jedoch nicht nur autonom und selbststeuernd – wie ein lebendiger Organismus –, vielmehr sind sie auch mit anderen Gebäuden oder Stationen verknüpfbar.

Maad Bali, Dietmar Half, Jürgen Spitz, Dieter Polle
Smart Building Design
Konzeption, Planung, Realisierung und Betrieb
Erschienen 2018 bei Birhäuser / Walter de Gruyter GmbH, Berlin
140 Seiten, 27 x 20 x 2 cm, Hardcover
Deutsch
ISBN 978-3-0356-1637-8
49,95 €

Englisch: ISBN 978-3-0356-1629-3

Auch als eBook erhältlich.

Mehr Informationen unter: www.degruyter.com

Sanierung mit spritzbarer Innendämmung

Bei der energetischen Sanierung denkmalgeschützter Fassaden kommt regelmäßig nur eine Innendämmung in Frage. Gerade hier sind die Wände jedoch häufig...

Weiterlesen

Ökologisches Baustoff-Lexikon

Gebäude-Altlasten wie Asbest, PCP, PAK und PCB sowie viele neue Gefahrstoffe veranlassen Architekten und Bauherren zunehmend, beim Bauen ökologische...

Weiterlesen

Ökologisch heizen: Wärme aus Solarstrom

Paradigma bringt mit der neuen STAqua E eine nachhaltige Solarstation auf den Markt, die überschüssigen Photovoltaikstrom vom eigenen Dach zur...

Weiterlesen

Grünfassade: selbstversorgendes System

Die Boxom GmbH und die Opvius GmbH schlossen sich 2017 für ein gemeinsames Projekt, einer gestalterisch ansprechenden Kombination aus Grünfassade und...

Weiterlesen

Vegane Wandfarbe mit pflanzlichen Bindemitteln

Damit moderne Wandfarben die nötige Haftfähigkeit erhalten, werden als Bindemittel meist Kunstharze wie Polyvinylacetat (PVA) oder Acrylate verwendet....

Weiterlesen

Schallschutz durch idealen Dachaufbau

Durch spezielle Konstruktionen eines Flachdachs kann wirksamer Schallschutz kostengünstig realisiert werden. Auf der Website der Deutschen Rockwool...

Weiterlesen