Optimierte Windkrafttürme

Neue Nabenhöhe und leistungsfähigere Anlagengeneration

Foto: Max Bögl Wind AG

Die Max Bögl Wind AG bringt mit ihrem Hybridturm 2.0 die neuen leistungsfähigeren Anlagengenerationen auf bisher nie da gewesene Höhen. Das optimierte Turmkonzept ermöglicht es, Nabenhöhen bis zu 190 Metern wirtschaftlich zu realisieren und gestaltet den Bau der Hybridtürme noch kosteneffizienter. Besucher der WindEnergy Hamburg können sich vom 25. bis 28.09.2018 in Halle A4 an Stand 211 vom neuen Turmkonzept überzeugen.

Ende September findet das weltweit größte Branchentreffen für Windenergie statt: die WindEnergy Hamburg. Mit dabei die Max Bögl Wind AG, die ihre aus Beton und Stahl kombinierten Hybridtürme weiter optimiert hat. Das Ergebnis ist ein Turmkonzept, dass weniger Material benötigt, aber gleichzeitig höchste Standsicherheit gewährleistet. Mit dem Hybridturm 2.0 lassen sich Nabenhöhen von bis zu 190 Metern erstmalig wirtschaftlich und effizient realisieren.

Neue Anlagengenerationen erfordern neue Turmsysteme

Allgemein wird die Anlagenleistung in den kommenden Jahren kontinuierlich zunehmen. Politische und wirtschaftliche Ansprüche machen es notwendig, dass Windkraftanlagen insgesamt rentabler werden. Anlagen mit Leistungen jenseits von 4 Megawatt werden zukünftig auch onshore die Regel und nicht die Ausnahme sein. „Die Anlagen werden leistungsfähiger, politische und wirtschaftliche Anforderungen größer“, sagt Josef Knitl, Vorstand der Max Bögl Wind AG und führt weiter aus: „Mit unserem neuen Turmkonzept bieten wir eine Lösung für künftige Anforderungen und liefern die Basis für kosteneffiziente Windkraftanlagen.“

Virtueller Blick von höchstem Windkraftturm der Welt

Ein weiteres Highlight erwartet die Messebesucher am Max Bögl Stand: Sie haben die Möglichkeit einen virtuellen Blick von der höchsten Windkraftanlage der Welt in 178 Meter Nabenhöhe zu genießen.

 

Quelle: Max Bögl Wind AG



 

 

 

 

 

Wie ein Wachhund
Aber nicht durch Wurst bestechlich

Erlebe, was dein Zuhause kann – dank innogy Haustechnik: Fenster- und Türsensoren verraten dir auch unterwegs, ob alles fest verschlossen ist. Smarte Rauchmelder schlagen bei Bedarf sogar auf deinem Smartphone Alarm – und der Bewegungsmelder für Innenräume informiert dich über alle Geschehnisse in deinem Zuhause. Alle Komponenten erhältst du gebündelt in unserem SmartHome Sicherheitspaket. So hast du dein Zuhause im Griff wie noch nie. Mehr Infos unter innogy.com/smarthomeangebot 


Das innogy SmartHome Sicherheitspaket für 149 € inkl. MwSt.

Wohnraum geSTAHLten

Alt und Neu verbunden

Durch das ideale Zusammenspiel von Alt und Neu entstehen immer wieder überraschend individuelle Raumkonzepte.

Schlanke Optik

Auch vom Innenraum aus gesehen besticht forster unico XS durch seine dezent schlanke Optik ohne breite Rahmen. 

Einbruchhemmung und Dichtungsebenen

Trotz seinem schlanken Erscheinungsbild macht das System in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. 

Pergolamarkise von Weinor ausgezeichnet

Eigentlich stehen die Iconic Awards für anspruchsvolles Innenraum-Design. Doch die zunehmende Bedeutung des „Outdoor-Living“, also das...

Weiterlesen

Wohnraum geSTAHLten

Bei der Renovation und Sanierung von Wohnraum sind heute viel Licht und Transparenz gefragt. Moderne Elemente sollen gezielt neue Akzente setzen....

Weiterlesen

Das Ziel stets vor Augen

Kneer-Südfenster ist ein leistungsstarkes und breit aufgestelltes Familienunternehmen in der dritten Generation. Als Komplettanbieter von Fenstern und...

Weiterlesen

Terrassenverglasung nach Maß

Seit Kurzem bietet SUNFLEX neben den altbewährten Falt-Schiebe-Systemen, Schiebe-Dreh-Systemen und Horizontal-Schiebe-Wänden auch die passende...

Weiterlesen

Optigrün Systemlösung Retentionsdach Typ Drossel 4.0 "Smart Flow Control"

Die Optigrün-Drossel 4.0 „Smart Flow Control“ ist eine intelligente und dynamische Drossel für Retentionsdachbegrünungen, die durch Vorhersagen, bzw....

Weiterlesen

Immer genug Frischluft

Für die CO2-Messung in Gebäuden, die mit der KNXGebäudebustechnik ausgerüstet sind, eignen sich die Wandsensoren KNX AQS/TH-UP gl und KNX AQS/TH-UP...

Weiterlesen