Ein Katzensprung entfernt

Nachhaltig Urlaub machen

Deutschland als Ziel für nachhaltig reisende Gäste: Zehn Naturparke hatten sich in der ersten Runde als Partner für das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse.“ zur Verfügung gestellt, um sich auf ihre Stärken und Schwächen überprüfen zu lassen. Fünf davon gehen nun in die zweite Runde.

Es war ein Kopf an Kopf-Rennen, sagt Martina Leicher von der Tourismusberatung Compass, die als Partner im Projekt Katzensprung das Screening in enger Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Naturparke durchgeführt hat. Schließlich waren es nur wenige Punkte Vorsprung, mit denen sich die verbleibenden fünf Naturparke im strengen Bewertungsschema für die zweite Runde qualifiziert haben: Ammergauer Alpen, Hessische Rhön, Lüneburger Heide, Schwarzwald Mitte/Nord, Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale.

Die Idee, die hinter dem Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse." steckt, lautete: Es gibt in Deutschland bereits viele gute und nachhaltige Tourismusangebote, die bisher wenig beworben und daher von den Gästen nicht wahrgenommen werden. In der ersten Screening-Phase wurden diese Angebote in den Naturparken aufgespürt. In der zweiten Phase wird das Katzensprung-Team die ausgewählten fünf Naturparke dabei unterstützen, ihre nachhaltigen Angebote weiterzuentwickeln, die dafür notwendigen Netzwerke aufzubauen, beides anschließend in der Region zu verstetigen und erfolgreich zu vermarkten

Ein Schwerpunkt steht bereits fest: die Kommunikation an eine junge, nachhaltigkeitsinteressierte Zielgruppe. Dafür wurde mit www.katzensprung-deutschland.de eine Plattform aufgebaut, die attraktive Angebote in Deutschland sammelt und im Netz besser sichtbar und auffindbar macht.

Auch wenn nur fünf von zehn Naturparken in die zweite Screening-Phase kommen: Vom Projekt Katzensprung profitieren weiterhin auch die Naturparke aus der ersten Runde. Sie bleiben Teil des Katzensprung-Netzwerks und haben so die Möglichkeit, sich weiter mit anderen Naturparken auszutauschen. Ein wichtiger Termin dafür ist das nächste Katzensprung-Symposium zum Thema Tourismuskommunikation, das am 6. und 7.11.2018 in Köln stattfinden wird.

Optigrün Systemlösung Retentionsdach Typ Drossel 4.0 "Smart Flow Control"

Die Optigrün-Drossel 4.0 „Smart Flow Control“ ist eine intelligente und dynamische Drossel für Retentionsdachbegrünungen, die durch Vorhersagen, bzw....

Weiterlesen

Immer genug Frischluft

Für die CO2-Messung in Gebäuden, die mit der KNXGebäudebustechnik ausgerüstet sind, eignen sich die Wandsensoren KNX AQS/TH-UP gl und KNX AQS/TH-UP...

Weiterlesen

Alles effizient steuern

Licht und Heizung einfach und wirkungsvoll steuern– das geht perfekt mit den neuen Komponenten von Rademacher. Herzstück ist der Home-Pilot, der für...

Weiterlesen

Gewächshaus im Schrank

Osram beteiligt sich am Münchner Unternehmen agrilution. Das Start-Up bietet einen intelligenten Gewächsschrank für zu Hause an. Auch ohne...

Weiterlesen

Licht im Labor

Mit dem Neubau des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn (DZNE) entsteht ein attraktiver Forschungsstandort. feco-feederle...

Weiterlesen

Gesünder wohnen

Linitherm Polyurethan-Dämmstoffe von Linzmeier sind die ersten ihrer Art, die das Sentinel Haus Institut in sein Onlineportal „Bauverzeichnis...

Weiterlesen