Corporate Social Responsibility Manager

Bild: RainerSturm / Pixelio

Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen wird inzwischen immer vehementer von Kunden, Verbrauchern, Investoren, Mitarbeitern, Behörden, Geschäftspartnern und Nichtregierungsorganisationen gefordert. Das Seminar vermittelt Grundlagen, um als Nachhaltigkeitsbeauftragte(r) oder CR-Manager(in) tätig zu werden.

Mit der Umsetzung der CSR-Richtlinie (2014/95/EU) wurde ab dem Geschäftsjahr 2017 für große Unternehmen und Konzerne erstmals Pflicht ein Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Mittelbar erfasst die Richtlinie auch kleinere Unternehmen, wenn Sie Geschäftsbeziehungen zu berichtspflichtigen Unternehmen unterhalten, da die gesamte Lieferkette betrachtet wird.

Unternehmen, die sich auf diese Entwicklungen durch ein Nachhaltigkeitsmanagement frühzeitig einstellen, erhöhen die Akzeptanz ihres Handelns, erschließen sich Wettbewerbsvorteile, mindern ihre Risiken und sichern so den Bestand ihres Unternehmens.

Ziele:
Das Seminar vermittelt praxisnah die Kenntnisse zur erfolgreichen Einführung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsmanagementsystemen sowie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung. Nachhaltigkeitsbeauftragte berichten über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten in ihren Unternehmen. Es werden Lösungen für den Mittelstand sowie für große Unternehmen aufgezeigt. Sie erwerben die Grundlagen, um als Nachhaltigkeitsbeauftragte(r) oder CR-Manager(in) tätig zu werden.

Zielgruppe
Nachhaltigkeitsbeauftragte, CSR-Manager, Umwelt- und Qualitätsmanagementbeauftragte, Geschäftsführer, Führungskräfte, die mit Fragen des verantwortungsvollen und nachhaltigen Handelns konfrontiert werden oder das Nachhaltigkeitsmanagement im Unternehmen implementieren sollen.

Seminarleitung
Dipl.-Biol. Christine Jansen

Referenten

  • Dr. Arnd Hardtke, Dr. Hardtke Unternehmensberatung GmbH, Gaimersheim. Autor vieler Publikationen insb. zu CSR, Mitglied des DIN-Ausschusses NASG-AA1 "Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen"; vertrat in der Arbeitsgruppe zur ISO 26 000 die deutsche Delegation
  • Sonja Peter, Corporate Property & Services EMEA - Environment and Safety. adidas Group, Herzogenaurach
  • Stefan Küst, bis 2010 Leiter Gesellschaftspolitik, KarstadtQuelle und Leiter Corporate Responsibility Primondo. Seit 2010 CR Consulting Stefan Küst + Christian Schweizer GbR

Termin
19. bis 21.11.2018 in Offenbach a. M.
weitere Termine in 2019

 

Teilnahmegebühr
955 EUR netto

Mehr Informationen unter: www.umweltinstitut.de

 

 

 

 

 

Terrassenverglasung nach Maß

Seit Kurzem bietet SUNFLEX neben den altbewährten Falt-Schiebe-Systemen, Schiebe-Dreh-Systemen und Horizontal-Schiebe-Wänden auch die passende...

Weiterlesen

Optigrün Systemlösung Retentionsdach Typ Drossel 4.0 "Smart Flow Control"

Die Optigrün-Drossel 4.0 „Smart Flow Control“ ist eine intelligente und dynamische Drossel für Retentionsdachbegrünungen, die durch Vorhersagen, bzw....

Weiterlesen

Immer genug Frischluft

Für die CO2-Messung in Gebäuden, die mit der KNXGebäudebustechnik ausgerüstet sind, eignen sich die Wandsensoren KNX AQS/TH-UP gl und KNX AQS/TH-UP...

Weiterlesen

Alles effizient steuern

Licht und Heizung einfach und wirkungsvoll steuern– das geht perfekt mit den neuen Komponenten von Rademacher. Herzstück ist der Home-Pilot, der für...

Weiterlesen

Gewächshaus im Schrank

Osram beteiligt sich am Münchner Unternehmen agrilution. Das Start-Up bietet einen intelligenten Gewächsschrank für zu Hause an. Auch ohne...

Weiterlesen

Licht im Labor

Mit dem Neubau des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn (DZNE) entsteht ein attraktiver Forschungsstandort. feco-feederle...

Weiterlesen