Industrie von morgen

Bild: BWV

Wissenschaftler_innen der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Ihre Koautor_innen gehen der Frage nach, wie sich die Arbeitswelt mit dem Voranschreiten der Digitalisierung verändern wird und werfen so einen Blick auf die Industrie von morgen.

Intelligente, digital vernetzte Systeme und Produktionsprozesse sind weltweit auf dem Vormarsch. Sie lassen alte Industrien und Geschäftsmodelle verschwinden und neue entstehen – mit Folgen für die Entwicklung, den Wohlstand und die Lebensqualität ganzer Regionen. Die Autoren geben Einblicke in digitale Geschäftsprozesse, Lösungen für die Smart Factory, e-Health oder Probleme der Cybersicherheit und wagen einen Blick in die Zukunft.

Die HTW Berlin hat sich in den vergangenen Jahren des Themas Digitalisierung sowohl in der Forschung als auch in der Lehre angenommen. Mit vielfältigen Forschungsansätzen und Perspektiven, in diversen Forschungsprojekten und Unternehmenskooperationen sowie neu konzipierten Studienprogrammen verfügt sie inzwischen über eine eindrucksvolle Kompetenz in diesem Bereich.

Matthias Knaut (Hrsg.)
Industrie von morgen
Erschienen 2017 bei der Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH
256 Seiten, 4 s/w Abb., 50 farb. Abb., 58 s/w Fotos und 6 farb. Tab.
deutsch/englisch
ISBN 978-3-8305-3767-0
35,– EUR

Mehr Informationen unter: www.bwv-verlag.de

Nachhaltiges Treppenfinish

Von hochglänzend poliert bis natürlich matt, von farblos bis zum intensiven Weiß – zum Spektrum der neuen Applikationen der IVM Group speziell für...

Weiterlesen

Grünes Dach am Fuße des Turms

Müssen Dächer immer oben sein? Nein, nicht unbedingt! Das beste Beispiel dafür ist ein begrüntes Dach am Fuße des ThyssenKrupp Testturms in Rottweil.

Weiterlesen

Gelebte Dynamik im Arbeitsumfeld mit den Sitzlösungen von Flokk

Sitzlösungen von Flokk bereichern das kreative Arbeitsumfeld des neuen trivago Firmencampus im Düsseldorfer Medienhafen. Die hochwertigen Stühle...

Weiterlesen

Klug kombiniert: Mit KLB-Schornsteinen die richtigen Bedingungen für modernes Heizen schaffen

Wärmepumpen gelten als nachhaltig und kosteneffizient. Besonders im Neubau sind sie daher gern genutzt. Kommt es jedoch zu sehr kalten Temperaturen,...

Weiterlesen

Neue Filteranlage reduziert Stickoxid im OPTERRA Werk Karsdorf

Das traditionsreiche OPTERRA Werk Karsdorf bleibt auch in Zukunft nicht nur einer der wichtigsten Produzenten von Zement für Sachsen-Anhalt, Sachsen,...

Weiterlesen

Innovative Materialien mit Carbonfasern aus Algen

Im Verbund mit heimischem Granit oder anderen Hartgesteinen ermöglichen Carbonfasern neue Konstruktionsmaterialien und Baustoffe.  Theoretische...

Weiterlesen