Claytec-Oberflächenwerkstatt

Wettbewerb

Quellen: imagesthai.com, www.claytec.de

Lehmputz hat in den vergangenen Jahren im Bereich der Innenraumgestaltung immer mehr an Bedeutung gewonnen und viele begeisterte neue Liebhaber gefunden. Seine faszinierenden Oberflächen, das wohngesunde Klima und seine natürlichen Farben sprechen alle Sinne an.

Für die Wirkung des Lehms im Raum sind das Putzmörtelprodukt und die Kunst der handwerklichen Oberflächenausführung von entscheidender Bedeutung. Es schlummern sicher noch viele brillante handwerkliche und künstlerische Ideen und Lösungen im Verborgenen. Deshalb laden wir Sie ein zum CLAYTEC Lehmputz-Oberflächenwettbewerb.

Gestalter und Handwerker, deren besondere Lösungen sich in der Praxis bewährt haben, sind zur Bewerbung aufgefordert. Mit dem Wettbewerb sollen Brücken zwischen gestalterischer und bezahlbarer Qualität geschlagen werden. Bevorzugt sind daher einlagige und schnelle Techniken, aber auch andere Ansätze sind willkommen. Gesucht sind neue und innovative Lösungen mit CLAYTEC Baustoffen. Einsendeschluss ist der 28. März 2018.

Einzureichende Unterlagen:

  • Vier aussagekräftige Fotos (je Variante)
  • möglichst ein Muster Ihrer Lehmoberfläche im Format DIN A4
  • Beschreibung des Arbeitsablaufs in einigen Stichworten. Der Fragenkatalog wird zur Verfügung gestellt, oder wichtige Informationen werden telefonisch per Kurz-Interview erfragt.
  • Wichtig: Wie viel Zeit beansprucht die Ausführung pro Quadratmeter ungefähr?
  • Es können maximal drei Ausführungsvarianten eingereicht werden.

Finale:

Die Einsender der zehn ausgewählten besten Werke werden zum großen Finale am 26. und 27. April 2018 in die Zentrale von CLAYTEC nach Viersen an den Niederrhein eingeladen. Am Nachmittag des Anreisetages präsentieren alle Teilnehmer ihre eingereichten Arbeiten, dann erfolgt ein gemeinsames Abendessen mit Umtrunk.

Am folgenden Tag werden zum Finale die Lehmputzflächen auf vorbereiteten Wänden von ca. 10 m2 ausgeführt. Die Jury begleitet die Teilnehmer an beiden Tagen. Am Nachmittag des zweiten Tages werden die Sieger gekürt.

Preise:

CLAYTEC Lehmbaustoffe im Wert von 10.000 € (Warenwert empf. VK netto; der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Es sind drei Hauptpreise vorgesehen. Die Jury entscheidet und kann andere Aufteilungen bestimmen.

Alle Ausführungen werden professionell mit Foto und Video dokumentiert. Die Nutzungsrechte an allen eingesandten Arbeiten und deren Dokumentation stehen den Teilnehmern und CLAYTEC gemeinsam zur Verfügung.

Die Jury:

  • Irmela Fromme, Lehmkunsthandwerkerin
  • Thomas Haider, Stuckateur-Innungsmeister
  • Achim Pilz, Fachjournalist
  • Wolfgang Raith, Diplom-Farbdesigner
  • Susanne Sachsenmaier-Wahl, Fachjournalistin
  • Anja Schäfer, Architektin (Kreateam)
  • Hartwig Ballis, Innenarchitekt CLAYTEC
  • Ulrich Röhlen, Architekt CLAYTEC
  • Peter Breidenbach, Inhaber CLAYTEC

Anschrift der Einsendungen:

CLAYTEC e. K., Nettetaler Straße 113, D-41751 Viersen

Ansprechpartner (gerne auch im Vorfeld):

Farbenfrohes Mobiliar

Für die Essener Innenstadt wurden FreiraumMöbel entwickelt, die einen Anteil recycelter Plastiktüten als Grundstoff aufweisen. Für dieses Projekt...

Weiterlesen

Retention in Perfektion

Dachflächen lassen sich gezielt für Wasserrückhalt nutzen, um Starkregen aufzufangen. Perfekte Technik hierfür bietet das „ZinCo-Retentions-Gründach“...

Weiterlesen

Die Zukunft heute bauen

Haustechnik und optimal gedämmte Gebäudehülle sind hier perfekt aufeinander abgestimmt. Herzstück ist eine Erdwärmepumpe in Verbindung mit...

Weiterlesen

Innovatives Fassadensystem

Fassadenprofile und -systeme aus massivem Holz gehören zur Kernkompetenz der Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG. Mit dem Verto-Fassadensystem bietet...

Weiterlesen

Perfekter Brandschutz

Das alte Heizkraftwerk in München wurde aufwändig saniert und umgebaut. Heute beherbergt es das Design-Möbelhaus KARE. Für den Brandschutz der...

Weiterlesen

Nachhaltig gut

Das QualitätsZertifikat Planer am Bau ist auf die Belange von Bauplanern zugeschnitten, da es von Bauingenieuren selbst entwickelt wurde. Gleichzeitig...

Weiterlesen