Zertifizierung: Ökobilanz rückt in den Fokus

Grafik: Von den Autoren dieses Beitrags

In puncto Energieeffizienz, Klima- und Umweltschutz wird Deutschland häufig eine Vorreiterrolle zugewiesen. Vor allem im Neubaubereich weisen deutsche (Nichtwohn-) Gebäude eine hohe Energieeffizienz durch die Anforderungen der nationalen Bauvorschriften und Standards auf. Green-Building-Zertifizierungen gehen noch einen Schritt weiter und formulieren unter anderem ökologische Anforderungen bezüglich Klimaschutz und Umweltverträglichkeit, die während der Planungs- und Bauphase umgesetzt und bewertet werden. Doch wie gut werden diese ökologischen Anforderungen bislang durch die führenden Green-Building-Zertifizierungen in Deutschland umgesetzt? Ist der Markt für nachhaltiges Bauen bereit, den nächsten Schritt zu machen?

Laut aktuellem Marktbericht „Market Focus: Green Buildings 2017“ von BNP Paribas Real Estate ist das DGNB-Zertifikat in Deutschland der Marktführer in Sachen Green-Building-Zertifizierung. Neugebaute Büro- und Verwaltungsgebäude sind dabei die am häufigsten zertifizierte Nutzungsart. Das amerikanische LEED-System (Leadership in Energy and Environmental Design) vom U.S. Green Building Council (USGBC) weist nach DGNB den zweithöchsten Anteil für den Neubau von Nichtwohngebäuden auf.

Umfang: 7 Seiten

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen