Pollmeier: innovativer Werkstoff trifft auf antike Mosaike

Bild: Pollmeier Massivholz

Dass diese Kombination hervorragend funktionieren kann, zeigt sich in einem Museum im historischen Zentrum von Mantua. Eine spannende Verschmelzung von Moderne und Antike. Aufgrund der erheblichen Verringerung des Schnittes der Tragstruktur und der hohen Ästhetik fiel die Wahl des Architekten auf BauBuche.

Nach anderthalb Jahren Arbeit wurde im Januar 2017 das Museum auf der Piazza Sordello in Mantua eröffnet. Die Mosaike und Spuren der Domus Romana, die hier ausgestellt sind, sind das Ergebnis einer zehnjährigen Ausgrabung.

Für das schlichte, im minimalistischen Stil gehaltene Gebäude wurde Marmor gewählt, für die Dachkonstruktion BauBuche Träger. Die Materialien verbinden die Gegenwart mit der Vergangenheit und kreieren eine Umgebung, die an die typische Bauweise dieser Epoche erinnern lässt. Realisiert wurde die tragende Konstruktion in BauBuche von der Firma Mori Legnami. Die Wahl des Architekten Giovanni Mori fiel aufgrund ihrer außergewöhnlichen statischen Fähigkeiten auf BauBuche Träger GL70. Sowohl der Holzbauer als auch der Architekt sind mit der Umsetzung und ihrer ersten Erfahrung mit BauBuche äußerst zufrieden.

Was für eine kontemplative Wirkung Holz haben kann, beweisen die Architekten Keggenhoff aus Arnsberg. Der Begegnungsraum "City Pastoral" soll allen Hilfesuchenden zur Verfügung stehen und eine sichere, geborgene Atmosphäre schaffen.

City Pastoral
Bild: Pollmeier Massivholz

„CityPastoral“ ist ein Konzept, das seit mittlerweile 30 Jahren Seelsorgestellen für Menschen anbietet, die über traditionelle kirchliche Angebote nicht mehr erreicht werden. In die 175 m² große Fläche wurden mehrere Kuben aus BauBuche eingebaut, die Rückzugsgelegenheiten für die Besucher bilden.

Um die große Raumfläche bestmöglich zu nutzen, haben Sabine Keggenhoff und ihr Team zwei Kuben entworfen, die wie kleinere „Häuser“ im Raum stehen und einen Rückzugsort für die Besucher bieten. Die Räume sind offen konzipiert und überdacht, um eine intime Atmosphäre zu erschaffen. Durch die einheitliche, zurückhaltende Materialwahl entsteht ein ruhiger, fast schon kontemplativer Raumeindruck, der gleichzeitig Natürlichkeit ausstrahlt.

Die Wahl für BauBuche Paneel fiel den Architekten nicht schwer: Im Rahmen des CityPastoral Projektes wurde das Material ausschließlich nach konzeptionell-gestalterischen Gesichtspunkten ausgewählt. Durch das Furnierlagenbild der BauBuche war eine klare Linienführung möglich, die trotzdem durch den Einsatz von Holz eine sinnliche Note bekommt. Die Furnierlagen verlaufen parallel, aber nicht symmetrisch; so entsteht ein ruhiges Oberflächenbild, das erst bei genauerem Betrachten die Geschichte seines Entstehungsprozesses freigibt. Um dem Quellen und Schwinden der Platten bei wechselnder Raumfeuchte vorzubeugen, war ein handwerklich konstruktives Gegensteuern durch den Innenausbauer wichtig. An besonders kritischen Punkten wurde deshalb die dimensionsstabile BauBuche Paneel X eingesetzt, bei der die Holzfasern durch die Querlagen gegen ein Ausdehnen des Materials gesperrt sind.

Das Ergebnis überzeugt nicht nur die Besucher: Der CityPastoral Siegen wurde bereits als „Winner“ mit dem Iconic Award 2016, dem AKNW – Ausgezeichnete Arbeitsorte in der Stadt 2016, dem German Design Award 2017 (Special Mention) sowie dem Finest Interior Award (Contract) 2016 ausgezeichnet.

Präsentieren Sie Ihre BauBuche-Projekte! Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Projekte und Produkte aus dem neuen Werkstoff BauBuche von Pollmeier einzureichen: https://www.pollmeier.com/de/referenzen/kundenprojekt-einreichen.html

Immer genug Frischluft

Für die CO2-Messung in Gebäuden, die mit der KNXGebäudebustechnik ausgerüstet sind, eignen sich die Wandsensoren KNX AQS/TH-UP gl und KNX AQS/TH-UP...

Weiterlesen

Alles effizient steuern

Licht und Heizung einfach und wirkungsvoll steuern– das geht perfekt mit den neuen Komponenten von Rademacher. Herzstück ist der Home-Pilot, der für...

Weiterlesen

Gewächshaus im Schrank

Osram beteiligt sich am Münchner Unternehmen agrilution. Das Start-Up bietet einen intelligenten Gewächsschrank für zu Hause an. Auch ohne...

Weiterlesen

Licht im Labor

Mit dem Neubau des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn (DZNE) entsteht ein attraktiver Forschungsstandort. feco-feederle...

Weiterlesen

Gesünder wohnen

Linitherm Polyurethan-Dämmstoffe von Linzmeier sind die ersten ihrer Art, die das Sentinel Haus Institut in sein Onlineportal „Bauverzeichnis...

Weiterlesen

Farbenfrohes Mobiliar

Für die Essener Innenstadt wurden FreiraumMöbel entwickelt, die einen Anteil recycelter Plastiktüten als Grundstoff aufweisen. Für dieses Projekt...

Weiterlesen