Barrierefreier Brandschutz

Bild: BrandtMarke / pixelio.de

Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung von öffentlichen Gebäuden und Wohnungen gibt es durch die Vorgaben der DIN 18040 in nahezu allen Landesbauordnungen. Die DIN fordert sogar, dass die Belange behinderter Menschen in Brandschutzkonzepten zu berücksichtigen sind – die Praxis sieht allerdings anders aus. Die Sicherstellung einer weitgehenden Selbstrettung behinderter Personen wird idR nicht bzw. nur unzureichend betrachtet.

Das Seminar versucht eine schrittweise Annäherung an einen möglichen Lösungsansatz für barrierefreie Brandschutzkonzepte. Ausgehend von einer umfassenden Analyse der objekt- und nutzerspezifischen Eigenheiten des Gebäudes werden Kennziffern ermittelt, welche die behinderten Nutzer eines Gebäudes beschreiben und systematisieren. Diese Einstufung ermöglicht im Weiteren die Bestimmung der erforderlichen Anzahl an Helfern und bildet damit die Basis für die Bestimmung des Evakuierungskonzeptes. Somit lassen sich die erforderlichen Maßnahmen zur sicheren Flucht und Rettung von behinderten Menschen ableiten und darstellen.

Zielgruppe:
Das eintägige Update-Seminar wendet sich an Fachplaner und Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz, die ihre Kenntnisse bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten im Hinblick auf Barrierefreies Bauen erweitern möchten. Aus dem Inhalt

Dozenten:
Dipl. Ing. (FH) Architekt Johannes Göbell MEng., Dipl. Ing. Architekt und Stadtplaner Steffen Kallinowsky MEng. Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz, Coburg

Ort:
Stuttgart

Preis:
350 EUR

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der vfdb-Richtlinie 12-09/02:2009-03(02) geeignet.

Mehr Informationen unter: www.eipos.de

Produkte

Kooperativer Austausch

Gemeinsam Ideen und Erfahrungen teilen – mit Planern und Bauherren in einer großen „Community“ –, das stand im Mittelpunkt des Messestands von...

Weiterlesen

Cradle to Cradle

Armstrong Ceiling Solutions verfügt als weltweit erster Hersteller von abgehängten Deckensystemen nun auch über ein Cradle-to-Cradle-zertifiziertes...

Weiterlesen

Vielseitig einsetzbares System

Schüco FWS 60 CV ist ein Fassadensystem mit verdeckt integriertem Dreh-Kipp-Fenster aus Aluminium, das filigrane Ansichten mit optimalem Wärmeschutz...

Weiterlesen

Behaglichkeit mit Holzöfen

Die Edelstahl-Abgasanlage Bisoairstream Steel.Line von Bisotherm ermöglicht, mit geringem Aufwand den Traum vom Kaminofenanschluss zu realisieren–...

Weiterlesen

Neue Hörsäle der RWTH Aachen

Neues Hörsaalzentrum C.A.R.L.: Die Fassade ist als vorgehängte hinterlüftete Konstruktion mit großformatigen Equitone Natura und Equitone Natura Pro...

Weiterlesen

Living WorkPlace

Interface ist jetzt im Mies van der Rohe Business Park in Krefeld– ein Showroom, der Küche, Wohnzimmer, Büro und Kino beinhaltet und sich vom Design...

Weiterlesen