Barrierefreier Brandschutz

Bild: BrandtMarke / pixelio.de

Maßnahmen zur barrierefreien Gestaltung von öffentlichen Gebäuden und Wohnungen gibt es durch die Vorgaben der DIN 18040 in nahezu allen Landesbauordnungen. Die DIN fordert sogar, dass die Belange behinderter Menschen in Brandschutzkonzepten zu berücksichtigen sind – die Praxis sieht allerdings anders aus. Die Sicherstellung einer weitgehenden Selbstrettung behinderter Personen wird idR nicht bzw. nur unzureichend betrachtet.

Das Seminar versucht eine schrittweise Annäherung an einen möglichen Lösungsansatz für barrierefreie Brandschutzkonzepte. Ausgehend von einer umfassenden Analyse der objekt- und nutzerspezifischen Eigenheiten des Gebäudes werden Kennziffern ermittelt, welche die behinderten Nutzer eines Gebäudes beschreiben und systematisieren. Diese Einstufung ermöglicht im Weiteren die Bestimmung der erforderlichen Anzahl an Helfern und bildet damit die Basis für die Bestimmung des Evakuierungskonzeptes. Somit lassen sich die erforderlichen Maßnahmen zur sicheren Flucht und Rettung von behinderten Menschen ableiten und darstellen.

Zielgruppe:
Das eintägige Update-Seminar wendet sich an Fachplaner und Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz, die ihre Kenntnisse bei der Erstellung von Brandschutzkonzepten im Hinblick auf Barrierefreies Bauen erweitern möchten. Aus dem Inhalt

Dozenten:
Dipl. Ing. (FH) Architekt Johannes Göbell MEng., Dipl. Ing. Architekt und Stadtplaner Steffen Kallinowsky MEng. Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz, Coburg

Ort:
Stuttgart

Preis:
350 EUR

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der vfdb-Richtlinie 12-09/02:2009-03(02) geeignet.

Mehr Informationen unter: www.eipos.de

Produkte

Geprüft und zugelassen

Vom Deutschen Institut für Bautechnik bestätigt: Der holzfasergefüllte Mauerziegel „Unipor W07 Silvacor“ ist nun bauaufsichtlich zugelassen...

Weiterlesen

Zeit für Kreativität

Damit in planenden Berufen die gestalterische Kreativität genügend Raum neben notwendigen administrativen Aufgaben erhält, strukturiert die Software...

Weiterlesen

BIM-Daten verfügbar

Die Zukunft des Bauens ist digital: BIM bringt mehr Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit bis in die Betriebsphase. Die dafür notwendigen BIM-Daten...

Weiterlesen

Individuell anpassbar

Die neuen Aktoren KNX S2 und KNX S4 steuern Sonnenschutz und Fenster im KNX-System. Die Reiheneinbaugeräte verfügen dabei über eigene Automatik- und...

Weiterlesen

Absturzsicherungen

Raumhohe, bodentiefe Fensterelemente machen helle, lichtdurchflutete Räume möglich. Eine Sicherung dieser Fensterelemente ist durch Normen und...

Weiterlesen

Unbeschwerte Eleganz

Für die Herstellung der „Kollin“-Dielen werden die besten Douglasie Stämme ausgesucht. In einem speziellen Einschnittverfahren werden die Filetstücke...

Weiterlesen