Vom Schreibtisch zur Reisernte in einer Minute

Das Grün an und in Gebäuden neu entdecken

Bild: Luca Vignelli

Die zeitgenössische Architektur entdeckt das Grün an und in Gebäuden neu – doch wie sinnvoll sind Reisfelder in Bürohäusern?

Der Bahnhof der japanischen Hauptstadt, „Tokyo Eki“ genannt, ist ein Zentrum der Zivilisation. Jeden Tag fahren hier mehr als 3.000 Züge in alle Landesteile ab, jeden Tag des Jahres steigen hier mehr als eine Million Menschen ein oder aus. 

Auch die Fassade ist begrünt und sorgt für Sonnenschutz und saubere Luft.
Bild: Toshimichi Sakaki

Nur einen Block nördlich dieses Verkehrsknotens liegt das „Pasona“-Gebäude, dessen grün wuchernde Fassade schon aus der Ferne zeigt, dass hier eine derzeit weltweit von Architekten forcierte Idee auf die Spitze getrieben wurde: Je stärker urbanisiert die Welt wird, desto größer ist die Sehnsucht vieler Menschen nach „Grün“.

Umfang: 6 Seiten

Autarkes Gebäude

Bei der IFA hat Panasonic Heiz- und Kühlsysteme ein energieautonomes Haus vorgestellt. Unter dem Titel „Smart Energy“ wurde präsentiert, wie ein...

Weiterlesen

Iconic Award 2017

Die elka Holzwerke setzen für esb-Platten harzarme Fichtenspäne ein, welche geringe VOC (Volatile Organic Compound) generieren. Die Fichten stammen...

Weiterlesen

Urban Retreat

Die neue Kollektion „Urban Retreat“ von Interface ist inspiriert durch die Biophilie – die Liebe der Menschen zur Natur. Die Designs kreieren überall...

Weiterlesen

Grüne Aufzüge

In allen New Gen2-Aufzügen von Otis werden stahlseelenarmierte PU-Gurte verbaut, die keine Schmiermittel benötigen und im Vergleich zu herkömmlichen...

Weiterlesen

Hamburger Stil

Zu Beginn des Jahres wurde die stanzbare Sockelleiste „Hamburger Stil“ auf der BAU präsentiert. Ab sofort gibt es die Kernsockelleiste, die sich...

Weiterlesen

Holzdämmung

Die Holzfaser-Dämmplatte Isolair von Pavatex by Soprema steht nun auch als zugelassene Putzträgerplatte für Wärmedämmverbundsysteme zur Verfügung. Sie...

Weiterlesen