„Regenerative Energien“ im Fokus

Bewerbungsfrist für neuen Online-Studiengang endet

Quelle: Hochschule Emden/Leer

Wer sich für ein interessantes wie zukunftsweisendes Studium im Bereich der Erneuerbaren Energien interessiert, hat jetzt noch die Gelegenheit, aktiv zu werden: Bis zum 30. September können sich Interessierte für den neuen Online-BachelorstudiengangRegenerative Energien“ an der Hochschule Emden/Leer bewerben. Die Hochschule bietet diesen in Kooperation mit der Jade Hochschule in Wilhelmshaven an.

Die Studierenden werden auf ein berufliches Tätigkeitsfeld in Unternehmen der Energietechnik vorbereitet. Entsprechend des Anforderungsprofils durch die Energiewende reicht die Spannweite dabei von der klassischen Energietechnik über die Einbindung von dezentralen Erzeugungsanlagen und Speichern in das Versorgungsnetz bis hin zu modernen Leitsystemen zur Steuerung des Leistungsflusses.

Während des Studiums spielt bei der Vermittlung fachlicher Inhalte, Kenntnisse und Fähigkeiten auch die Interdisziplinarität eine wichtige Rolle. Die Absolventinnen und Absolventen haben anschließend nicht nur die Möglichkeit, in der Energiewirtschaft berufliche Perspektiven zu finden, sondern auch in artverwandten Branchen. Mehr als 80 % der Unternehmen suchen vor allem für die Bereiche Planung, Projektierung und Engineering Ingenieure der Elektro- und Energietechnik.

Unternehmen aus dem Bereich der Wind- und Solarenergie, der Energieversorgung, der Automobiltechnik sowie der Luft- und Raumfahrttechnik haben einen grundsätzlichen Bedarf an Ingenieuren mit vertieften Kenntnissen im Bereich Regenerative Energietechnik. Für die Unternehmen ist es zudem von großem Vorteil, wenn Mitarbeiter sich neben der Arbeit im Studium weiterqualifizieren können.

Die Bewerbungsfrist für den Online-Studiengang „Regenerative Energien“ endet am 30. September. Interessierte können sich unter Telefon 04921 / 807-7077 oder per E-Mail an info@online.hs-emden-leer.de  sowie im Internet unter re.hs-emden-leer.de informieren.

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen