Nachhaltigkeit auf Spanisch

Mit keramischen Fliesen verantwortungsvoll und ökologisch Bauen

Bild: Tile of Spain

Für einen nachhaltigen Innenausbau empfehlen sich seit jeher Fliesen. Die Vorteile dieser keramischen Materialien sind bekannt: Neben ihren sehr guten thermischen Eigenschaften, ihrem extrem langen Lebenszyklus und ihrer Resistenz gegen Feuer ist es vor allem die Recycelfähigkeit, die Fliesen und Platten ökologisch so attraktiv macht. Hauptsächlich aus Ton und Wasser hergestellt, gehören sie unter den Wand- und Bodenbelägen zu den „saubersten“ Baumaterialien.

Die spanische Fliesenindustrie gilt als vorbildlich, wenn es um den verantwortungsvollen Umgang mit vorhandenen Ressourcen geht. Sie setzt verstärkt auf Innovationen und energieeffiziente Lösungen, um die von Natur aus ökologischen keramischen Fliesen noch umweltfreundlicher zu machen.

Die Herstellung von Fliesen basiert immer auf der Anwendung von Druck und Wärme auf die Rohstoffe. Es ist kein Geheimnis, dass dafür ein hohes Maß an Energie und Wasser benötigt wird. Durch die Entwicklung von Regenerierungsverfahren setzen die Spanier dem Wasserverbrauch etwas entgegen und reduzieren diesen damit drastisch.

Keramische Fliesen als Baustoff
Bild: Tile of Spain

Mit der Verwendung „sauberer Energien“ wie beispielsweise Erdgas oder die durch die Keramikfliesenindustrie eingeführten KWK-Techniken (Kraft-Wärme-Kopplung) werden immer neue alternative Methoden in die Prozesse integriert, sodass auch der Energieverbrauch minimiert wird. Ein sehr hoher Prozentsatz der bei der Fliesenherstellung entstehenden Abfälle – dazu gehören Abwasser sowie gebranntes und ungebranntes Material – kann zurückgewonnen und wiederverwendet werden. Die spanischen Hersteller haben ein großes Interesse an der Weiterentwicklung nachhaltiger Baustoffe. In Sachen innovativem Umweltschutz kann man die Spanier durchaus als Vorbild für alle Länder der EU sehen.

Viele Anwendungsbeispiele und alles rund um das Thema spanische Fliesen gibt es hier

Mehr zu den Fliesen von Tile of Spain können Sie in der greenBUILDING Ausgabe 04/2017 lesen, die am 14 August 2017 erscheint.

Autarkes Gebäude

Bei der IFA hat Panasonic Heiz- und Kühlsysteme ein energieautonomes Haus vorgestellt. Unter dem Titel „Smart Energy“ wurde präsentiert, wie ein...

Weiterlesen

Iconic Award 2017

Die elka Holzwerke setzen für esb-Platten harzarme Fichtenspäne ein, welche geringe VOC (Volatile Organic Compound) generieren. Die Fichten stammen...

Weiterlesen

Urban Retreat

Die neue Kollektion „Urban Retreat“ von Interface ist inspiriert durch die Biophilie – die Liebe der Menschen zur Natur. Die Designs kreieren überall...

Weiterlesen

Grüne Aufzüge

In allen New Gen2-Aufzügen von Otis werden stahlseelenarmierte PU-Gurte verbaut, die keine Schmiermittel benötigen und im Vergleich zu herkömmlichen...

Weiterlesen

Hamburger Stil

Zu Beginn des Jahres wurde die stanzbare Sockelleiste „Hamburger Stil“ auf der BAU präsentiert. Ab sofort gibt es die Kernsockelleiste, die sich...

Weiterlesen

Holzdämmung

Die Holzfaser-Dämmplatte Isolair von Pavatex by Soprema steht nun auch als zugelassene Putzträgerplatte für Wärmedämmverbundsysteme zur Verfügung. Sie...

Weiterlesen