Messen von niedrigen Asbestgehalten

VDI-Expertenforum, 21.09.2017 in Bonn

VDI-Expertenforum am 21. September 2017 in Bonn: Messen von niedrigen Asbestgehalten in Materialien und Bauschutt und von Asbestbelastungen beim Bauen im Bestand (Bild: Dr. Bernd Sedat)

Gemeinsam mit dem Umweltbundesamt und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau, und Reaktorsicherheit (BMUB) veranstaltet der VDI am 21. September 2017 in Bonn ein Expertenforum zum Thema „Messen von niedrigen Asbestgehalten in Materialien und Bauschutt und von Asbestbelastungen beim Bauen im Bestand“ im BMUB.

In der Vergangenheit stand bei asbestbedingten Gebäudesanierungen die Beseitigung von Spritzasbest und anderen schwach gebundenen Asbestprodukten im Vordergrund. Konsequenterweise ist es erforderlich, auch die zum Gebäudebetrieb gehörenden Wartungen, Instandhaltungen oder Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen für die am Bau tätigen Handwerker sicher zu gestalten. Dabei geraten Produkte in den Fokus, bei denen der Asbestgehalt auch kleiner als 1 Prozent sein kann. Dies betrifft z. B. Putze, Spachtelmassen, Fliesenkleber und Estriche.

Angepasste Untersuchungs- und Analysenmethoden ermöglichen es heute, derartige Baumaterialien trotz ihrer zum Teil unregelmäßigen und unsystematischen Verteilung in Gebäuden, aber auch in Bau- und Abbruchabfällen sowie daraus gewonnenen Recyclingmaterialien zu identifizieren. Auch die Messungen der Asbestfaserbelastungen in der Luft sind weiterentwickelt worden. Schwierig waren bisher auch die Probenahme und Analytik zur Bestimmung der Asbestfaserexposition bei staubenden Tätigkeiten. Hier werden neue Methoden entwickelt und ermöglichen es beispielsweise bei Abbrucharbeiten trotz der hohen sonstigen Staubbelastungen die Asbestfaserbelastung zu erkennen.

Aktuelle Erfahrungen und Untersuchungen zu dieser breit gefächerten Thematik stehen im Mittelpunkt des VDI-Expertenforums. Aufgrund der Aktualität, Vielschichtigkeit und der großen Anzahl betroffener Kreise wird im Programm bewusst viel Zeit für Diskussionen eingeplant.

Eine Einsicht des Veranstaltungsprogramms und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung besteht unter www.vdi.de/asbest2017

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen