Baukultur im Fokus bei der DGNB

Wanderausstellung

www.dgnb.de

Das Frühjahr 2017 steht bei der DGNB ganz im Zeichen von Baukultur. So macht noch bis zum 2. Juni die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg in der DGNB Geschäftsstelle Halt. Interessierte können diese wochentags täglich zwischen 13:30 und 16:00 Uhr besichtigen. Zudem gibt es einen geführten Rundgang im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (2. Juni). Hier erhalten Interessierte die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Non-Profit-Organisation zu blicken und den Living Showroom für nachhaltiges Bauen der DGNB kennenzulernen.

Baukultur spielt bei der DGNB seit ihrer Gründung eine zentrale Rolle. Gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und unter fachlicher Begleitung des Bundes Deutscher Architekten hat die DGNB beispielsweise in den vergangenen zwei Jahren ein Verfahren zur Bewertung der gestalterischen und baukulturellen Qualität von Gebäuden entwickelt, das auch international einzigartig ist. Zudem hat der Verein sich „Planungs- und Baukultur“ als eines von fünf Leitthemen gesetzt. „Baukultur und Nachhaltigkeit sind für uns untrennbar miteinander verwoben“, erklärt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Wir verstehen die gestalterische Qualität als elementaren Baustein einer nachhaltigen Architektur, der unmittelbar zur Qualität eines Gebäudes beiträgt.“

Freie Besichtigungen und Führungen durch die Ausstellung

Wie Baukultur praktisch umgesetzt aussehen kann, zeigt die Ausstellung Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg, die seit dem 26. April 2017 für gut sechs Wochen in der DGNB Geschäftsstelle (Tübinger Str. 43, Stuttgart) präsentiert wird. Auf 50 großformatigen Tafeln können sich die Besucher über die Preisträger und Nominierten des Wettbewerbs umfassend informieren.

„Die ausgezeichneten Projekte stehen für eine Baukultur, die Tradition, Innovation und Vielfalt miteinander verbindet. Sie sind bemerkenswerte Beispiele für zukunftsweisende planerische und bauliche Antworten darauf, wie die Lebensqualität der Menschen in ihrem Alltag und die Standortqualität der Kommunen gestärkt werden kann“, so die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. 

Die Ausstellung kann bis zum 2. Juni jeweils von Montag bis Freitag besucht werden. Eine spezielle Führungen wird am 2. Juni von 17:00 bis 18:30 Uhr angeboten. Wer sich neben der Wanderausstellung noch näher über die DGNB informieren und eine Führung durch die nachhaltig ausgebaute Geschäftsstelle der DGNB erhalten möchte, für den gibt es die Gelegenheiten am 2. Juni ab 14:00 Uhr.

Autarkes Gebäude

Bei der IFA hat Panasonic Heiz- und Kühlsysteme ein energieautonomes Haus vorgestellt. Unter dem Titel „Smart Energy“ wurde präsentiert, wie ein...

Weiterlesen

Iconic Award 2017

Die elka Holzwerke setzen für esb-Platten harzarme Fichtenspäne ein, welche geringe VOC (Volatile Organic Compound) generieren. Die Fichten stammen...

Weiterlesen

Urban Retreat

Die neue Kollektion „Urban Retreat“ von Interface ist inspiriert durch die Biophilie – die Liebe der Menschen zur Natur. Die Designs kreieren überall...

Weiterlesen

Grüne Aufzüge

In allen New Gen2-Aufzügen von Otis werden stahlseelenarmierte PU-Gurte verbaut, die keine Schmiermittel benötigen und im Vergleich zu herkömmlichen...

Weiterlesen

Hamburger Stil

Zu Beginn des Jahres wurde die stanzbare Sockelleiste „Hamburger Stil“ auf der BAU präsentiert. Ab sofort gibt es die Kernsockelleiste, die sich...

Weiterlesen

Holzdämmung

Die Holzfaser-Dämmplatte Isolair von Pavatex by Soprema steht nun auch als zugelassene Putzträgerplatte für Wärmedämmverbundsysteme zur Verfügung. Sie...

Weiterlesen