Baukultur im Fokus bei der DGNB

Wanderausstellung

www.dgnb.de

Das Frühjahr 2017 steht bei der DGNB ganz im Zeichen von Baukultur. So macht noch bis zum 2. Juni die Ausstellung zum Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg in der DGNB Geschäftsstelle Halt. Interessierte können diese wochentags täglich zwischen 13:30 und 16:00 Uhr besichtigen. Zudem gibt es einen geführten Rundgang im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (2. Juni). Hier erhalten Interessierte die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Non-Profit-Organisation zu blicken und den Living Showroom für nachhaltiges Bauen der DGNB kennenzulernen.

Baukultur spielt bei der DGNB seit ihrer Gründung eine zentrale Rolle. Gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer und unter fachlicher Begleitung des Bundes Deutscher Architekten hat die DGNB beispielsweise in den vergangenen zwei Jahren ein Verfahren zur Bewertung der gestalterischen und baukulturellen Qualität von Gebäuden entwickelt, das auch international einzigartig ist. Zudem hat der Verein sich „Planungs- und Baukultur“ als eines von fünf Leitthemen gesetzt. „Baukultur und Nachhaltigkeit sind für uns untrennbar miteinander verwoben“, erklärt Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Wir verstehen die gestalterische Qualität als elementaren Baustein einer nachhaltigen Architektur, der unmittelbar zur Qualität eines Gebäudes beiträgt.“

Freie Besichtigungen und Führungen durch die Ausstellung

Wie Baukultur praktisch umgesetzt aussehen kann, zeigt die Ausstellung Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg, die seit dem 26. April 2017 für gut sechs Wochen in der DGNB Geschäftsstelle (Tübinger Str. 43, Stuttgart) präsentiert wird. Auf 50 großformatigen Tafeln können sich die Besucher über die Preisträger und Nominierten des Wettbewerbs umfassend informieren.

„Die ausgezeichneten Projekte stehen für eine Baukultur, die Tradition, Innovation und Vielfalt miteinander verbindet. Sie sind bemerkenswerte Beispiele für zukunftsweisende planerische und bauliche Antworten darauf, wie die Lebensqualität der Menschen in ihrem Alltag und die Standortqualität der Kommunen gestärkt werden kann“, so die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. 

Die Ausstellung kann bis zum 2. Juni jeweils von Montag bis Freitag besucht werden. Eine spezielle Führungen wird am 2. Juni von 17:00 bis 18:30 Uhr angeboten. Wer sich neben der Wanderausstellung noch näher über die DGNB informieren und eine Führung durch die nachhaltig ausgebaute Geschäftsstelle der DGNB erhalten möchte, für den gibt es die Gelegenheiten am 2. Juni ab 14:00 Uhr.

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen