Gescheitertes Gebäudeenergiegesetz

Erheblicher Rückschlag für die Energiewende im Gebäudesektor

Quelle: Scott Webb über www.pexels.com

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur (dena) und Sprecher der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) zum Scheitern des Gebäudeenergiegesetzes sagte, man bedauere sehr, dass der Koalitionsausschuss sich Ende März nicht auf einen Kompromiss zum neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) verständigen konnte und dieses Vorhaben damit für diese Legislaturperiode gescheitert sei. Das sei in mehrfacher Hinsicht ein erheblicher Rückschlag für die Energiewende im Gebäudesektor.

Ohne das GEG werde Deutschland nun zunächst keinen Niedrigstenergie-Standard für öffentliche Gebäude festlegen. Damit verstoße man gegen die EU-Gebäuderichtlinie. Außerdem habe die öffentliche Hand hier mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen können, dass sie die Energie- und Klimaschutzziele ernst nimmt. Es sei ein schlechtes Signal, wenn sich nicht einmal die öffentliche Hand selbst dazu verpflichtet, ihre eigenen Gebäude heute so zu bauen, dass sie den Klimazielen genügen, so Kuhlmann.

Bedauernswert ist zudem, dass die mit dem GEG angestrebte Vereinfachung des Ordnungsrechts für Gebäude nun erstmal nicht komme. Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinspar-Verordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) hätten mit dem GEG zusammengelegt werden sollen. Das hätte vielen Ingenieuren, Architekten, Handwerkern etc. geholfen.

Laut Kuhlmann  sei nach der steuerlichen Förderung für die energetische Gebäudesanierung nun ein zweites wichtiges Vorhaben für die Energiewende im Gebäudesektor im politischen Prozess gescheitert. Das zeige, dass die Politik die Schlüsselfunktion des Gebäudesektors für die Energiewende offenbar immer noch nicht ausreichend verstehe.

Transparente Wände

Bei der Gestaltung moderner Arbeitsräume stehen Transparenz und Flächeneffizienz hoch im Kurs. Trennwandsysteme aus Glas bringen Tageslicht in...

Weiterlesen

Beitrag zum Klimaschutz

Die umweltfreundlich hergestellten Gutex-Dämmstoffe aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz leisten einen positiven Beitrag zum Klimaschutz und können...

Weiterlesen

Wenn Sitzen fit hält

Wer sich bewegt, fühlt sich wohl – und das geht auch im Sitzen. Am Schreibtisch sollte das in gesunder Haltung erfolgen. Der HÅG Capisco ermöglicht...

Weiterlesen

Schön und gesund

Teppich mit Kaschmir-Ziegenhaar bietet Mehrwert für das Zuhause. Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen – entsprechend achten wir neben einer...

Weiterlesen

Harte und weiche Konturen

Mit CL.1 stellt Dornbracht ein filigranes, neues Armaturenprogramm für das Bad vor, das konsequent harte und weiche Konturen kombiniert und sich...

Weiterlesen

Kleines Raumwunder

Die Deskbox ist ein kleines Raumwunder mit Überraschungseffekt. Das aufklappbare Wandmöbel macht sich perfekt als Laptop-Arbeitsplatz oder als...

Weiterlesen