"Sprechstunde Leichtbau"

Digital und integral zwischen Wirklichkeit und Utopie

Reale Umsetzung eines Membrantragwerks Quelle: str.ucture GmbH

Die digitale Transformation erfasst mittlerweile auch die Architektur sowie Baubranche und verändert ganze Geschäftsmodelle. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger gehen 93 Prozent der Baufirmen davon aus, dass die Digitalisierung die Gesamtheit ihrer Prozesse beeinflussen wird. Doch wie lässt sich das Thema erfolgreich umsetzen?

Im Leichtbau, bei dem es oft um den Umgang mit komplexen Geometriefragen geht und Iterationen einen zentralen Bestandteil des Planungsprozesses darstellen, sind digitale Planungs- und Simulationsverfahren bereits fest verankert. Das Planen mit integralen Informationsmodellen steht jedoch noch am Anfang. Wer verfügt über das notwendige Know-how, diese Themen voranzutreiben, und wie sieht die Verkettung der Akteure in Wirklichkeit aus? Wem bringt die integrale Digitalisierung im Bau einen echten Vorteil und damit Mehrwert? Und welche Rolle spielt dabei der Leichtbau?

Antworten auf diese Fragen geben Experten bei der "Sprechstunde Leichtbau" mit Dr. Seeliger - Digitales Planen und Entwerfen am 04. April 2017 in der Architektenkammer Baden-Württemberg, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart.

Auf dem Programm stehen unter anderem Kurzvorträge von Architekten und Ingenieuren zu "Aus der Praxis in die Utopie - wo stehen wir heute wo wollen wir hin?" Dabei geht es um Themen wie Digitalisierung in der Fassadenplanung oder Integration komplexer Simulationsverfahren in den Planungsprozess. Über die Umsetzung in die Baupraxis berichten Referenten namhafter Firmen wie Ed. Züblin AG, Schüco International KG und Wolff & Müller Holding GmbH & Co. KG.

Themen wie neue Strategien im Leichtbau oder digitales Planen für die Architektur sind anschließend Gegenstand der Vorträge von Wissenschaftlern wie Professor Tobias Wallisser von der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

In einer abschließenden Podiumsdiskussion geht es um die Frage: Stuttgarter Digitalisierungen: Trendsetter – Umsetzer - Dienstleister? Mit dabei sind Arnold Walz, Design-to-Production GmbH, Dr. Steffen Feirabend Werner Sobek Stuttgart AG, Tobias Schwinn, ICD Universität Stuttgart, Prof. Dr. Jan Knippers, Knippers Helbig GmbH, Dr. Reiner Bareiß, Ed. Züblin AG und Dr. Alexander Rieck, Fraunhofer IAO.

Die Veranstaltung wird von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg als Fortbildung mit zwei Punkten anerkannt und ist bei der Architektenkammer Baden-Württemberg zur Anerkennung als Fort-/ Weiterbildung eingereicht. Veranstalter ist die Leichtbau BW GmbH zusammen mit str.ucture GmbH. Ideelle Partner sind die Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. Die Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung per Mail an Frau Bayer unter sandra.bayer@leichtbau-bw.de oder hier.

Veranstaltung: "Sprechstunde Leichtbau" mit Dr. Seeliger - Digitales Planen und Entwerfen

Ort: Architektenkammer Baden-Württemberg, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart

Beginn: 16.00 Uhr

Eintritt: kostenfrei       

Über die Leichtbau BW

Die Leichtbau BW ist ein 100-prozentiges Landesunternehmen, das ein Netzwerk von rund 1450 Unternehmen und mehr als 200 Forschungseinrichtungen repräsentiert, das alle Bedarfe im Leichtbau-Bereich abdeckt. Leichtbau BW GmbH agiert dabei als eine Networking-Plattform für private Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um weitere Innovationen im Leichtbau voranzubringen. Leichtbau BW fördert und vermarktet Innovationen im Leichtbau und initiiert angemessene Aus- und Weiterbildungsprogramme.

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen