Geothermiekongress in München

12.-14. September 2017 in der BMW Welt München

Quellen: www.der-geothermiekongress.de, www.pixabay.com

Der Call for Papers für den Geothermiekongress DGK 2017 ist gestartet. Früher als gewohnt, denn der DGK findet dieses Jahr bereits im Frühherbst vom 12.-14. September in München statt. Gesucht sind Vortragsentwürfe zu Praxiserfahrungen und Forschungsarbeiten im Bereich der oberflächennahen Erdwärmenutzung ebenso wie der Tiefen Geothermie. Einreichungen sind bis zum 31. März über www.der-geothermiekongress.de möglich.

Neue Zeit, neuer Ort: Nach vier Jahren im nordrhein-westfälischen Essen findet der Kongress in diesem Jahr in der BMW-Welt in München statt: In einer Stadt, die beschlossen hat, mit Hilfe der Geothermie die Fernwärmeversorgung bis 2040 vollständig auf Erneuerbare Energien umzustellen. Auch im Münchner Umland hat sich Bayern im letzten Jahrzehnt zum Vorreiter bei der tiefengeothermischen Erdwärmenutzung entwickelt. Die bayrische Wirtschaftsförderung Bayern Innovativ unterstützt den Geothermiekongress 2017 als Mitveranstalter.

Auch internationale Vorträge in englischer Sprache sind herzlich willkommen. Denn der Geothermiekongress ist nicht nur ein Treffpunkt der deutschen Geothermiebranche. Jeder sechste Referent kam im vergangenen Jahr aus dem Ausland. Dieses Jahr lädt der DGK 2017 zum Austausch mit Gästen aus dem Partnerland Österreich und der Partnerregion Mittelamerika ein.

Die eingereichten Vortragsentwürfe werden vom wissenschaftlichen Komitee des DGK 2017 bewertet und ausgewählt. Alle Referenten werden dann ab dem 1. Juni über die Annahme und Terminierung ihres Vortrags informiert. Zusätzlich werden am Auftakttag (12. September) Workshops zu aktuellen Themen wie „Mikroseismizität im Molassebecken“, „Erfahrungsaustausch EEG“, „Statistik“, „Innovative Anlagen“ und „Wasser-Wasser-Anlagen in Bayern“ angeboten.

Weitere Informationen u.a. zu den Schwerpunktthemen finden Sie auf www.der-geothermiekongress.de  

Über den Bundesverband Geothermie e.V.:

Der 1991 gegründete Bundesverband Geothermie e.V. (BVG) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Einzelpersonen, die auf dem Gebiet der Erdwärmenutzung in allen Bereichen der Forschung und Anwendung tätig sind. Er vereint Mitglieder aus Industrie, Wissenschaft, Planung und der Energieversorgungsbranche. Hauptaufgaben des Verbandes sind die Information der Öffentlichkeit über die Nutzungsmöglichkeiten geothermischer Energie zur Wärme- und Stromerzeugung sowie der Dialog mit politischen Entscheidungsträgern. Der BVG organisiert den jährlichen Geothermiekongress DGK ebenso wie Workshops zu aktuellen Themen und ist Herausgeber der Fachzeitschrift „Geothermische Energie“ sowie weiterer Informationsmaterialien. Der DGK 2017 findet vom 12. – 14. September in Essen statt.

Optigrün Systemlösung Retentionsdach Typ Drossel 4.0 "Smart Flow Control"

Die Optigrün-Drossel 4.0 „Smart Flow Control“ ist eine intelligente und dynamische Drossel für Retentionsdachbegrünungen, die durch Vorhersagen, bzw....

Weiterlesen

Immer genug Frischluft

Für die CO2-Messung in Gebäuden, die mit der KNXGebäudebustechnik ausgerüstet sind, eignen sich die Wandsensoren KNX AQS/TH-UP gl und KNX AQS/TH-UP...

Weiterlesen

Alles effizient steuern

Licht und Heizung einfach und wirkungsvoll steuern– das geht perfekt mit den neuen Komponenten von Rademacher. Herzstück ist der Home-Pilot, der für...

Weiterlesen

Gewächshaus im Schrank

Osram beteiligt sich am Münchner Unternehmen agrilution. Das Start-Up bietet einen intelligenten Gewächsschrank für zu Hause an. Auch ohne...

Weiterlesen

Licht im Labor

Mit dem Neubau des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn (DZNE) entsteht ein attraktiver Forschungsstandort. feco-feederle...

Weiterlesen

Gesünder wohnen

Linitherm Polyurethan-Dämmstoffe von Linzmeier sind die ersten ihrer Art, die das Sentinel Haus Institut in sein Onlineportal „Bauverzeichnis...

Weiterlesen