Kooperativer Austausch

JELD-WEN

Foto: Jeld-Wen

Gemeinsam Ideen und Erfahrungen teilen – mit Planern und Bauherren in einer großen „Community“ –, das stand im Mittelpunkt des Messestands von Jeld-Wen bei der BAU 2017. So wurde der Stand, an dem sich die zentraleuropäischen Länderorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gemeinsam präsentierten, unter dem Motto „dare2share“ zur kooperativen Lernplattform für alle, die mit Türen zu tun haben.

www.jeld-wen.de

Alle Zahlen im Blick

Mit BIM2AVA wird aus dem 3D-Gebäudemodell das kaufmännische Gebäudemodell in California.pro. Durch die bidirektionale Verbindung ist jedes AVA-seitig...

Weiterlesen

Mehr Raum für Dämmung

Bei einer neuen Generation dünner, großformatiger Betonfassaden kommt statt der üblichen Betonstahlbewehrung eine Textilbewehrung zum Einsatz. In...

Weiterlesen

Optimale Lichtverteilung

LED-Systempollerleuchten von Bega ermöglichen als modulares System die Kombination von Leuchtenköpfen und Leuchtenrohren in unterschiedlichen Höhen...

Weiterlesen

Akustisches Licht

Mit dem neuen Lighting Pad verschmilzt die Nimbus Group Licht- und Akustiklösungen. Dieses Produkt taucht nicht nur definierte Raumzonen in...

Weiterlesen

Strahlende Schönheit

Osram verhilft der neuen Zentrale des Kosmetikunternehmens Omnicos im italienischen Bagnolo Cremasco zu ganz besonderem Glanz. Stararchitekt Beppe...

Weiterlesen

Connected to Light

Regiolux stellt bei der Light + Building seine Kreativitäten rund um die Digitalisierung und das Internet of Things (IoT) in den Mittelpunkt. Dabei...

Weiterlesen