Perpetuum 2017 Energieeffizienzpreis

Gesucht: Innovative Energieeffizienzlösungen

Quelle: www.deneff.org

Es werden noch innovative Energieeffizienzlösungen für den Perpetuum 2017 Energieeffizienzpreis gesucht. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) zeichnet hiermit herausragende technische Innovationen, disruptive Geschäftsmodelle, revolutionär neuartige Vertriebsansätze oder Finanzierungsmodelle rund um die eingesparte Kilowattstunde aus. Der Preis wird bereits zum vierten Mal durch die DENEFF ausgelobt. Für den außerdem ausgelobten Perpetuum 2017 Energieeffizienz Nachwuchspreis können sich Schüler, Azubis, Studierende und junge Wissenschaftler bewerben. Die Gewinner werden am 7. März in Berlin prämiert.

Carsten Müller, MdB, Vorstandsvorsitzender der DENEFF: „Der Innovationsmotor Energieeffizienz brummt bei Technologien und Dienstleistungen zur Effizienzwende. Die Digitalisierung beflügelt derzeit dutzende Startups genauso wie die etablierten Unternehmen. Der Perpetuum Energieeffizienzpreis ist das Schaufenster für die derzeit spannendsten Energieeffizienzlösungen.“

Jury-Mitglied Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) sieht dies ähnlich: „Die Energiewende kann nur gelingen, wenn uns der Durchbruch bei der Energieeffizienz gelingt. Damit Energieeffizienz noch günstiger und attraktiver wird, sind Innovationen gefragt. Der Perpetuum-Energieeffizienzpreis bietet diesen Lösungen eine Bühne. Ich freue mich, in der Jury dabei mitzuwirken.“

Bis zum 15.01.2017 läuft noch die Bewerbungsfrist. Dann werden zehn Finalisten ausgewählt. Sie erhalten die Gelegenheit, bei der DENEFF Jahresauftaktkonferenz am 7. März ein interessiertes Publikum aus potentiellen Geschäftspartnern, Finanziers und Unterstützern sowie eine hochkarätige Jury von ihrer Energieeffizienz-Innovation zu überzeugen. Die Gewinner werden im Rahmen der Konferenz mit einem Jury- und einem Publikumspreis ausgezeichnet. Das beste Nachwuchsprojekt wird bei der Konferenz mit einem Kurzfilm vorgestellt.

Bewerbungsunterlagen zum Download:

Perpetuum 2017 Energieeffizienzpreis

Perpetuum 2017 Energieeffizienz Nachwuchspreis

Die Jury setzt sich wie folgt zusammen:

  • Dr. Martin Pehnt, Wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand, Fachbereichsleiter Energie, ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH
  • Ulrich Benterbusch, Stellvertretender Abteilungsleiter Energiepolitik – Wärme und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Abteilungsleiterin Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin)
  • Martin Palsa, Geschäftsführer, Grundlos GmbH, Gewinner des PERPETUUM 2016 Energieeffizienz Jurypreises
  • Fritz Esser, Redakteur Politik und Wirtschaft, BILD
  • Thorsten Marquardt, Geschäftsführer, E.ON :agile accelerator

 

Grüne Spur Essen

Dank vieler Projekte rund um Natur- und Klimaschutz erhielt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. Union-Freiraum-Mobiliar war als Anbieter von...

Weiterlesen

Domizil für Bienen

Der Neubau eines Bienenhauses vereint organische Architektur mit einer ökologischen Bauweise. Dieser Gedanke setzt sich auf dem Dach fort – mit der...

Weiterlesen

Neue Ablagen

Mit dem befliesbaren Ablagesystem TI-Shelf erweitert Dural sein Sortiment. Es eignet sich als kleiner Regalboden für Dusche, Bad und Wohnbereich. Ohne...

Weiterlesen

Spektakuläre Spindel

Eine Spindeltreppe kommt besonders gut in großen Räumen oder als Aufgang zu einer Galerie zur Geltung. Spektakulär ist ihre Raumwirkung vor allem,...

Weiterlesen

Wohngesundheit

Der isolierende Kern des Mauerziegels Unipor Silvacor besteht aus wärmedämmenden Holzfasern. Der vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) geprüfte...

Weiterlesen

Deutlich erweitert

Das in California.pro integrierte Nachtragsmanagement wurde erheblich erweitert. Für die Zuordnung der Nachtragsmengen und Positionen stehen frei...

Weiterlesen