HVB-TOWER – ANSICHTEN VON HG ESCH

Foto: HG Esch

Die laufende Veranstaltung „HVB-Tower – Ansichten von HG Esch“ wurde aufgrund hoher Nachfrage bis zum 04. Februar 2017 verlängert, um Weihnachts- und Neujahrsgestressten noch Möglichkeit für einen Besuch zu geben. 

Mit eindrucksvollen Bildern dokumentierte der Architekturfotograf HG Esch drei Jahre lang die Arbeiten am HVB-Tower in München, der 1981 von Walther und Bea Betz erbaut und jetzt durch HENN energetisch saniert wurde. Eine besondere Auswahl dieser Fotografien zeigt die Ausstellung „HVB-Tower – Ansichten von HG Esch“, zu deren Vernissage auch die hochwertige Buchdokumentation der HVB Immobilien AG vorgestellt wird.

Ausstellung: 8. Dezember 2016 verlängert bis 4. Februar 2017

 

Die charakteristische Gebäudehülle, in der sich nach der Entwurfsidee der Ursprungsarchitekten Walther und Bea Betz der Himmel spiegelt und deren Farbe sich mit der Intensität und den Einfallswinkeln des Sonnenlichts permanent verändert, wurde durch eine technologisch wegweisende Fassadenkonstruktion ersetzt. Sie trägt wesentlich zu dem neuen Nachhaltigkeitskonzept von Münchens Wahrzeichen bei, für das der HVB-Tower mit dem LEED Award in Platin ausgezeichnet wurde. Eine besondere Herausforderung für HENN Architekten, die HVB Immobilien AG und alle anderen am Bau Beteiligten war bei aller technischen Innovation die optische Rekonstruktion des unverwechselbaren Fassadenbildes des denkmalgeschützten Gebäudes. Sein äußeres Erscheinungsbild zeigt sich nach der Sanierung identisch mit dem der Ursprungsfassade.

Die Ausstellung „HVB-Tower – Ansichten von HG Esch“ zeigt eine besondere Auswahl der Fotografien, die während der drei Jahre entstanden sind, als der international renommierte Architekturfotograf HG Esch die Sanierungsarbeiten begleitete. Die großformatigen Abzüge seiner Bilder geben einen unmittelbaren, persönlichen Einblick in ein Projekt, dessen skulpturale Silhouette seit 35 Jahren die Stadt München prägt und das architektonisch unter den Bürobauten eine vorbildhafte Rolle einnimmt.

Laufzeit der Ausstellung:

8. Dezember 2016 verlängert bis 4. Februar 2017

Ort:
Die Raumgalerie, Ludwigstraße 73, 70176 Stuttgart

Öffnungszeiten:
gewöhnlich Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 13-18 Uhr.

Mehr Informationen:
http://www.derraumjournalist.net/tag/raumgalerie/

Solarenergie selber nutzen

Wie sinnvoll sind Solaranlagen?

Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, wenn es um die Versorgung mit Wärme und Strom geht. Das steht angesichts...

Weiterlesen

Haustür ohne Schwelle

Variotec hat die erste zertifizierte barrierefreie Haustür mit Nullschwelle präsentiert. Die schlagregendichte Konstruktion entstand in Zusammenarbeit...

Weiterlesen

Standard-Protokoll

Bosch und eQ-3 haben eine Zusammenarbeit im Bereich des Homematic IP Funkprotokolls beschlossen. Erste von Bosch auf Basis dieses Protokolls...

Weiterlesen

Wertstabil vorsorgen

Das eigene Haus bietet Raum zum Leben – und ist gleichzeitig auch eine gute Vorsorge für morgen. Eine optimale Grundlage für Wertstabilität bieten...

Weiterlesen

Licht und Grün

Die neue Kollektion „Planted“ kombiniert stimmungsvolle Lichtinszenierung und Raumbegrünung auf wunderbare Weise. Die LED-Technik erlaubt die...

Weiterlesen

Verzinkte Fassade

Feuerverzinkter Stahl wird zunehmend zur Fassadengestaltung eingesetzt - Langlebigkeit und Robustheit sowie eine lebendige metallische Oberfläche sind...

Weiterlesen