Ratgeber Badplanung: Keep it simple!

Badmöbelprogramme überzeugen mit Design und Gestaltungsvielfalt

Pelipal FOKUS 3050 Quelle: Pelipal

Man nehme: das Waschbecken von X, den Spiegelschrank von y und dazu noch einen Hochschrank. Aber passen die Komponenten jetzt auch zueinander? Wurde der Schrank bereits geliefert, das Becken fehlt aber noch? Keep it simple – Stückeln ist out! Bei der Badgestaltung muss man nichts dem Zufall überlassen. Heutzutage lässt sich die Einrichtung als einheitliches Konzept planen. Wie? Mit Badmöbelprogrammen renommierter Hersteller wie Pelipal. Was kompliziert klingt, ist kinderleicht, viel leichter als sein Bad auf eigene Faust mühselig zusammenzustellen.

Ist die Entscheidung für ein Modell bzw. ein Designkonzept gefallen, kann man vom Variantenreichtum der jeweiligen Produktlinie profitieren und seine eigenen Wünsche individuell umsetzen. Am Anfang der Badplanung steht das Ich. Welcher Stil gefällt mir, in welcher Gestaltungsrichtung bin ich zuhause? Ob moderner Urban‐Chic oder klassischer Landhaus‐Look: Badmöbelhersteller bieten eine Vielzahl innovativer Designkonzept. Hat man ein Programm gefunden, das passt, kann man es auf die Ansprüche abstimmen – was muss mein Bad „können“, wie groß ist es und wie viele Personen werden es nutzen?

Es gibt Badmöbelprogramme, die das Wesentliche im Fokus haben: Eine kompakte Auswahl bereits vormontierter Badmöbelkomponenten, die innerhalb kurzer Zeit lieferbar sind, ergeben ein einheitliches Bild. Zunächst einmal gestalte ich meinen Waschplatz. Ob aus Glas, Mineralmarmor oder Keramik – leicht lassen sich auch in kleinen Bädern Designhighlights setzen. Zusätzlich gibt es für jedes Modell den passenden Unterschrank. Je nach Bedarf und Geschmack kann zwischen Modellen mit einem oder zwei Auszügen gewählt werden. Anschließend widme ich mich dem Spiegelschrank. Hier sind verschiedene Größen und Lichtausführungen möglich. Mit durchdachten Erweiterungen und coolen Gadgets lassen sich Badezimmerkonzepte so beliebig ergänzen – funktional oder verspielt, traditionell oder innovativ. Zu guter Letzt entscheide ich mich für ein Dekor. Klassisch‐ elegante Hochglanzfronten in weiß oder rustikal‐natürliche Holzoptik? Auch innovative Kombinationen aus grauem Glas mit Graphitstrukturen sind denkbar.

Diese Grundausstattung aus Waschtisch, Waschtischunterschrank und Spiegelschrank ist beliebig erweiterbar. Dafür stehen unterschiedliche Midischränke, Highboards und Wandschränke zur Auswahl, die genügend Stauraum für die täglichen Badutensilien bieten. Das ganz persönliche Traumbad ist so nur wenige Schritte entfernt. Es wird Zeit, den ersten zu wagen.

Kindergesundheit ganzheitlich gedacht

Gesund aufwachsen von Anfang an – dieses Leitbild wird in allen 17 Einrichtungen des Zwickauer Kinderhaus-Vereins intensiv gelebt. In der Kita...

Weiterlesen

Farbmetriksystem mit mehr als 16.000 Farbtönen

Nahezu jeder gewünschte Farbton lässt sich mit der neuen Version des Farbmetriksystems EASY COLOR mit wenig Zeitaufwand produzieren. Damit bietet...

Weiterlesen

Neue biobasierte Fensteranschlussfolien

Bei dem Abdichtungsspezialisten ISO-Chemie gibt es jetzt eine umwelt- und klimafreundliche Bio-Produktlinie. Mit den neuen biobasierten...

Weiterlesen

BKI Objektdaten Energieeffizientes Bauen (Neubau) – Band E8

Ob private, öffentliche oder gewerbliche Bauherren – Auftraggeber erwarten von Architekten und Planern Kostenbewusstsein und Zuverlässigkeit bei der...

Weiterlesen

Wie Städte gesünder werden können. Fünf Thesen

Fachleute aus dem Gesundheitswesen und der Stadtentwicklung geben Anregungen für gesundheitsförderndes Handeln in Kommunen. Damit sollen zugleich...

Weiterlesen

Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Welche Dämmstoffe schonen die Umwelt langfristig am besten: Synthetische aus Erdöl, mineralische oder erneuerbare aus nachwachsenden Rohstoffen? Ein...

Weiterlesen