11.09.2019 | Ausgabe 4/2019 (#92)

Recycling – aus Alt mach‘ Design

Ein stylischer Minigarten für drinnen und draußen. Das aufgearbeitete Holz kommt so richtig zur Geltung. / Foto: KSL LIVING – Pflanzgefäße aus recyceltem Holz und Edelstahl — in 3 Grössen, über Jan Kurz

Schon lange ist Recycling nicht mehr „nur“ ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung unserer Ressourcen – Recycling ist auch ein starker Trend, der sich in allen Lebensbereichen immer mehr durchsetzt. Ob bei Kleidung, Autos, Werkstoffen oder bei der Einrichtung: Viele Produkte werden mittlerweile aus alten, gebrauchten und wieder aufgearbeiteten Materialien hergestellt. Die Kreislaufproduktion wird in immer mehr Branchen eingesetzt.

Die Vorstellung, dass Recycling immer „ökig“ aussehen muss, ist längst überholt. In den kommenden ahren spielt Nachhaltigkeit gerade im Möbeldesign eine große Rolle. Materialien aus alten Möbeln werden durch neue Technologien aufgearbeitet und als hochwertige Bauteile weiterverwendet. Die Rückbesinnung auf alte Werte zeigt sich also nicht nur im Design, sondern auch im Material und in dessen Wiederverwertung. Aus Alt wird Neu, aus Unbrauchbarem wird neues Design. 

-----

7 Seiten


Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren