14.03.2019 | Ausgabe 01/2019 (#89)

Herrschaftliches Wohnen im Grünen

Visualisierung Gesamtansicht. Grafik: archlab

Wer eine ehemalige psychiatrische Klinik zu Wohnraum umnutzen will, muss sich etwas einfallen lassen, um dem Gebäude ein neues Image  zu geben. Wie dies gelingen kann, zeigen das Immobilienunternehmen terraplan und die Architekten des Büros raumwandler.de: „The Bergstraße– Sports & Country Club“ wartet nicht nur mit Wohnungen, sondern mit zahlreichen Zusatzangeboten auf. Um den aufwendigen Umbau des Denkmals mit seinen schlossähnlichen Fassaden  auch technisch in den Griff zu bekommen, setzten die Planer unter anderem auf eine Innendämmung von Remmers.

Mit dem Umnutzen bedeutender Altbauten kennt sich das Unternehmen terraplan aus. Die Nürnberger Immobilienexperten aben sich auf hochkarätige  – auch schwierige – Denkmalespezialisiert, die sie sanieren und für Wohnzwecke adaptieren. Zu den bekanntesten Projekten zählt  das ehemalige Speisehaus der Nationen, das 1936 vor den Toren Berlins für die Olympischen Spieleerrichtet worden war. Aber auch im  früheren Gästehaus der DDR, einem Sechzigerjahre-Bau neben SchlossSchönhausen, hat das Unternehmen  Wohnungen geschaffen.

----

4 Seiten


Anzeige

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Modern: Pflegeleichte Holzfassade aus Kebony

Dieses Haus erhielt eine 123 Quadratmeter große, vertikale Holzfassade aus Kebony Character mit sichtbaren Ästen. Auf alle Kebony Produkte gibt es 30 Jahre Garantie – eine gute Investition in die Immobilie.

Fassade und Dach: Harmonie in Holz

Die Holzfassade wird mit einer Fläche von 63 Quadratmetern über das Satteldach fortgeführt – eine klassische Dacheindeckung gibt es hier nicht. Vordach und Spritzbereich sind über einem minimalen Sockel reduziert ausgeführt und überzeugen durch eine feine Ästhetik.

Fassadengestaltung mit unterschiedlichen Dimensionen

Der gesamte Entwurf des Holzhauses setzt mit Kebony Character auf ein sehr wi­­­­­der­­­­stands­fähiges Fassadenmaterial, das einen bewusst ausgereizten konstruktiven Holzschutz zulässt. Verschiedene Lattenbreiten eröffneten flexible Spielräume für die ungewöhnliche Gebäudehülle.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren