14.03.2019 | Ausgabe 01/2019 (#89)

So wirken Farben

Die Farbe Grün holt die Natur ins Interior und steht für Wachstum und Energie. / Quelle: Farrow Ball. Bancha No 298

Unsere Welt ist bunt. Sie ist voller Farben – in der Natur, in der Architektur, in der Mode und natürlich auch im Interior. Farben haben eine besondere Wirkung  auf uns. Sie können uns fröhlich stimmen oder beruhigen, uns hungrig machen oder aktiv werden lassen. Farben beeinflussen unser Leben, das Wohnen  und unseren Tagesablauf.

Farben wirken auf uns. Und jede Farbe, jede Nuance und Intensität hat eine unterschiedliche  Kraft und Wirkung. Wer die Farben findet, die der eigenen Persönlichkeit entsprechen, wird sich damit wohlfühlen und kann sie ganz gezielt einsetzen. Je nach Farbwirkung kann man sich und andere in bestimmte Stimmungen versetzen.

Die Trendfarbe „Coral“ vermittelt Heiterkeit und Leichtigkeit. Ausserdem balanciert sie uns bei Hyperaktivität und Stress aus. / Foto: Woodchip and Magnolia, WISTERIA WALLPAPER CORAL BY PEARL LOWE

Klassische Farben wie neutrale Töne, Grünabstufungen oder Naturtöne sind immer einsetzbar. Dennoch bringen gerade neue Nuancen ein bisschen Leben ins Spiel und verstärken oder schwächen  die typische Wirkung ab. So lässt sich die Farbwirkung individualisieren. Jedes Jahr werden neue Trendfarben und Nuancen ausgerufen, die uns ein oder zwei Saisons begleiten. Wir sehen sie dann als Tapeten und Wohnaccessoires, auf Stoffen, Oberflächen oder Möbeln.

Die Einflüsse aus Mode, Design und Gesellschaft spiegeln sich gerade auch im Interior wider und mit den jeweiligen angesagten Trendfarben lässt sich dereigene Stil immer wieder ein bisschen verändern und weiterentwickeln. Farben  bieten uns einen schönen Spielraum für unseren ganz persönlichen Wohnstil.

Je nachdem, ob die Farbtöne als warme oder eher kühle Töne gemischt und gemixt  werden, geben sie den gewünschten Touch im Raum. Gerade im Wohnbereich, der sehr persönlich und individuell ist, werden Farben längerfristig eingesetzt als beim Tragen eines Kleidungsstücks. Hier gilt es, eigenen Geschmack, Einrichtungsstil und Farbwirkung gut aufeinander abzustimmen, um einen harmonischen und angenehmen Gesamteindruck zu schaffen. 

Die Trendfarbe „Coral“ 2019 abgewandelt in weicher Nuance. Mit diesem Farbton lassen sich ganze Räume harmonisch gestalten. Die Farbe wirkt heiter und leicht. / Foto: Annie Sloan, Kreidefarbe, Chalk Paint Swatch, Scandinavian Pink

Trendfarbe 2019: Coral
Auch in diesem Jahr hat der Farbhersteller  Pantone – ein wichtiger Trendsetter – die Farbe des Jahres ausgerufen. Für2019 ist es der Ton „Coral“. Ein helles,  zartes Rot mit einem Hauch von Lachs, so könnte man diese Farbe am ehesten beschreiben.

Wie so oft bei Trendfarben bilden sich recht schnell 2 Lager. Entweder man liebt die Farbe oder man lehnt sie kategorisch ab. Dabei hat das sanfte Rot eine durchaus positive Wirkung auf uns. Auch hier kommt es auf die Feinabstimmung der Farbe an. Die Trendfarbe sollte auch eher als Richtung verstanden  werden, denn sie kann natürlich ganzindividuell gemischt werden. Je nach  Farbanteilen wird „Coral“ eher süßlich wirken oder aber sogar erdfarben und natürlich.

Die Farbe „Coral“ wirkt lebensbejahend auf uns und versetzt uns in Heiterkeit  und Leichtigkeit. Außerdem balanciert sie uns bei Hyperaktivität und Stress aus. Einsatz findet „Coral“ daher gerne in Kinderzimmern, aber auch Wellnessbereichen oder sogar einer Arztpraxis.

Ton in Ton gehalten, darf sich die  Trendfarbe „Coral“ im Interior zeigen. Mal als einzelne Wand oder, für Mutige, als gesamtes Raumkonzept. Auch die Möbel dürfen sich in verschiedenen Nuancen zeigen: Ein Sessel, eine Leuchte oder Kissen und Plaids in „Coral“ wirken wie ein Frühlingstag auf uns.

Lila oder Ultraviolett fördert unser inneres Gleichgewicht. Die Farbe ist ausserdem perfekt in Räumen für Meditation und Konzentration. / Foto: DelightFULL, Elegant Office, Autumn Violet Wall with Retro Suspension Lamp

Ultraviolett
Dieses Jahr von Coral abgelöst, wurde  im Vorjahr 2018 mit Ultraviolett eine besonders mutige Farbe gewählt. Auch diese Farbe polarisiert. Dabei hat Lila eine sehr ausgleichende und regenerierende Wirkung auf uns. Ultraviolettmacht uns friedlich und fördert unser  inneres Gleichgewicht. Zudem spricht man der Farbe besondere Kräfte zu, die uns inspirieren und zu höheren Bewußtseinszuständengelangen lassen sollen.  Daher ist Ultraviolett gerne in Räumen zu finden, in denen meditiert wird.

Natürlich ist Ultraviolett nur bedingt für  den Komplettlook geeignet. Wer aber Gefallen an der Farbe gefunden hat, für den sind Farbakzente in Ultraviolett perfekt. Kissen, Kerzen oder auch eine Tischleuchte werden in Ultraviolett zu schönen Hinguckern.

 

 

 

Ein bisschen geheimnisvoll und sehr elegant lässt das dunkle Grau den Raum wirken. Dunkle Farben haben zudem eine schöne Tiefenwirkung. / Foto: The French Bedroom & Co, Plushious Purple Velvet Bedspread

Dunkelblau  
Blau ist sicher eine der klassischsten Farben überhaupt. Keine Epoche, in der Blau nicht vorkam. Die Farbe Blau lebt von Ihren unglaublich vielen und schönen Nuancen. Von Babyblau über elegantes Blau bis hin zu mystischem Dunkelblau. Die Farbwirkung von Blau ist ebenso vielfältig wie die vielen Nuancen.

Ein gedecktes Blau in mittleren und dunklen Tönen wirkt harmonisierend,  eruhigt und entspannt uns nach einem hektischen Tag. Wer sein Schlafzimmer in blauen Tönen einrichtet,  schläft schneller ein und schlummerttief. Blau ist auch eine typische Farbe  für das Kaminzimmer oder eine Lounge. Aber auch Meetingräume profitieren von der Farbwirkung.

In blauer Umgebung kommen wir gerne zur Ruhe und finden leichter zu uns  selbst. Außerdem fördert Blau eine sachliche Kommunikation, Konzentration und klare Gedanken. Ein helleres Blau dagegen lädt zu Tagträumen ein.

Die Farbe Dunkelblau hat einen sehr eleganten Touch und wird momentan gerne als rauchiges Dunkelblau mit vielen Schwarzanteilen verwendet. Blau wirkt phantastisch als Wandfarbe – sogar im gesamten Raum. Wer sich an die Farbe lieber herantasten möchte, streicht erst einmal nur eine Wand und ergänzt die Einrichtung mit ausgesuchten blauen Eyecatchern wie Kissen, Plaids, einem Sofa oder Einzelmöbel. Auch Kristallgläser in dunklem Blau ergänzen das Interior perfekt.

Gelb 
Gelb ist eher eine der Farben, die seltener im Interior zu finden sind. Vor allem als  Gesamtkonzept wird Gelb eher zurückhaltend verwendet. Zu groß ist die Sorge, man könne sich schnell daran satt sehen. Dabei spricht vieles für diese auffällige Farbe.

Gelb wirkt auf uns aufmunternd und nerven stärkend. In gelben Räumen legt sich eine sonnige Stimmung auf unser Gemüt und vertreibt schlechte Laune. Außerdem unterstützt die Farbe Gelb alle geistigen Tätigkeiten, fördert die Konzentration und  hilft beim Lernen. Gelb nimmt uns Ängste, Mutlosigkeit, vertreibt sogar Depressionen und spendet Energie.

Natürlich kommt es auch hier auf die individuelle Vorliebe an. Die Gelb-Konzentration im Raum lässt sich auch als zarte Farbe oder auch in Richtung Naturfarben wie helles Ocker mischen.

Wer sich dennoch traut, Gelb einzusetzen, sollte mit ein paar Wohnaccessoires  beginnen. Auch eine Wand in der frischen Farbe ist einen Versuch wert. Gelb ist durch seine Farbwirkung durchaus auch in Büros oder Eingangsbereichen eine gute Wahl.

Diese Tapete in Grünabstufungen wirkt harmonisch und bringt eine moderne Eleganz in den Raum. /
Foto: Wallsauce.com, 1950945 Forest Greens Geometric Wallpaper

Grün 
Grün hat in letzter Zeit wieder sehr an  Beliebtheit gewonnen. Dabei sind wir immer umgeben von dieser schönen Farbe. Momentan ist Grün als gedecktes Wald grün mehr und mehr in unseren Kleiderschränken zu finden und darf jetzt sogar in unser zu Hause einziehen.

Die Farbe Grün holt die Natur ins Interior. Grün erinnert an Pflanzen, Wälder  und Wiesen und gibt uns innere Ruhe. Ein gedecktes Grün wirkt auf uns beruhigend, erfrischt und regeneriert uns. Das Wort „Grün“ ist mit den Begriffen „wachsen“, „sprießen“ und „gedeihen“ verbunden und ebenso wirkt die Farbe auf uns.

Grün hat als Farbe schon lange Tradition. Man denke nur an das klassische „British racing green“ oder unsere  Ampelfarbe. Grün hat eine bejahendeWirkung. Auch in China hat die Farbe Grün eine wichtige Bedeutung: Sie ist  ein Symbol für Leben. Grüne Räumestimmen uns ausgeglichen und beruhigen  gereizte Nerven. Gleichzeitig wirkt die Farbe vitalisierend und stärkt unsere innere Mitte.

Grün ist eine elegante Farbe. Gerade in dunklen und satten Nuancen darf die  Farbe auch ganze Räume gestalten. Ob Schlafzimmer, Wohnzimmer, Bad oder Lounge — Grün kann in sehr vielen Wohn- und Arbeitsbereichen eingesetzt werden.

Grau 
Manche behaupten, Grau sei keine Farbe.  Tatsächlich jedoch liegt Grau mehr denn je im Trend. Denn Grau verfügt über unglaublich viele Farbabstufungen und Farbtemperaturen. Die Farbe Grau gehört damit wohl zu den wandelbarsten Farben überhaupt. Grau wirkt für sich und braucht nur wenig Akzente. Durch die Mischung von Grau in unterschiedlichen Texturen, Oberflächen und Materialienwirkt die Farbe immer anders und schmeichelt dem Auge.

Grau zaubert Eleganz und vornehme  Zurückhaltung. Zudem macht Grau sogar kleine Räume größer. Entgegen der landläufigen Meinung, dass alle dunkleren Farben Räume optisch verkleinern, besitzt Grau eine echte Tiefenwirkung. So wirken gerade kleine Räume viel größer, die Wand rückt vom Betrachter weg. Und je nach Glanzgrad  er Farben können Räume verdunkelt oder erhellt werden. 

Die Farbe Grau vermittelt Neutralität ohne Störfaktoren. So ergeben harmonisch abgestimmte Grautöne ein wunderbar edles und ruhiges Wohnumfeld.  Und auch in Büroräumen vermittelt Grau ein Zen-artiges Feeling. Außerdem bietet die Farbe individuellen Spielraum für farbliche Akzente.

Eine Wand in Blau lässt dieses Esszimmer ruhig und edel wirken. Eine schöne Grundfarbe, die mit natürlichen Holztönen kombiniert werden darf./ Foto: Farrow & Ball, De Nimes No.299

Rot  
Die Farbe Rot hat sicherlich die größte Signalwirkung unter allen Farben. Es ist die Farbe von Feuer, Glut, Leben und Liebe. Mit Rot assoziieren wir starke Gefühle, Leidenschaft, Kraft und Energie.

Rot wirkt aktivierend und anregend. Diese Farbe vertreibt Müdigkeit im Nu, wirkt gegen Abgespanntheit und macht uns selbstbewusster. Rot am Morgen ist wie ein Gute-Laune-Elixier.  Die Farbe Rot in ihrer Reinform wird daher nur sehr dosiert eingesetzt. Eher als Akzentfarben bei Leuchten, Textilien und Wohnaccessoires.

Rot hat aber ebenfalls viele Schattierungen. Mischt man Rot mit Weiß ab, entstehen leichtere Töne in Richtung  Rosa. In den dunkleren Varianten erscheint Rot in Burgunder und Erdtönen. Die Wirkung von Rot wird  damit behaglicher und eleganter.

Der eigene Stil entscheidet  
Bei der Wahl einer Farbe sollte man natürlich immer den eigenen Stil und seine Vorlieben berücksichtigen. Aber besonders schön und harmonisch wirken Räume, bei denen die Farben auch auf den jeweiligen Wohn- oder Arbeitsbereich abgestimmt sind. Beim Betreten des Raums werden wir unbewusst durch die Farben in eine Stimmung versetzt - und dieses Wissen kann man sich bei der Gestaltung der Interiors wunderbar zu Nutze machen.

Die neuen Trendfarben machen ausserdem Lust, ein paar frische und neue Farbakzente ins eigene zu Hause zu  ringen. Und egal, für welche Farbe unser Herz schlägt, – ein passender Ton ist für jeden Wohnstil dabei.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren