28.11.2018 | Ausgabe 06/2018 (#88)

Insight Wirtschaftsimmobilien

In Nichtwohngebäuden steckt enormes Potenzial für Effizienzsteigerungen. / Quelle: Shridhar Gupta/Unsplash

In Deutschland gibt es rund drei Millionen Nichtwohngebäude. Dazu zählen Schulen, Sporthallen, Hotels, Kirchen, Supermärkte oder Handelsimmobilien.  Diese Nichtwohngebäude umfassen nach ihrer Anzahl zwar nur etwa ein Achtel des bundesweiten Gesamtgebäudebestands, ihr Anteil nach Fläche (NGF) beträgt jedoch rund ein Viertel – und mehr als ein Drittel am Endenergieverbrauch aller Gebäude.

Dementsprechend steckt in der energetischen Modernisierung dieser Gebäude  großes Potenzial, um Energie und CO2-Emissionen einzusparen. Schließlich soll der gesamte Gebäudebestand Deutschlands bis 2050 nahezu klimaneutral sein. Auchwenn Nichtwohngebäude deutlich  weniger im Fokus der öffentlichen undpolitischen Wahrnehmung zu stehen  scheinen, sind sie unverzichtbar fürdas Erreichen der Klimaschutzziele.

----

4 Seiten


Wohnraum geSTAHLten

Alt und Neu verbunden

Durch das ideale Zusammenspiel von Alt und Neu entstehen immer wieder überraschend individuelle Raumkonzepte.

Schlanke Optik

Auch vom Innenraum aus gesehen besticht forster unico XS durch seine dezent schlanke Optik ohne breite Rahmen. 

Einbruchhemmung und Dichtungsebenen

Trotz seinem schlanken Erscheinungsbild macht das System in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. 



 

 

 

 

 

Wie ein Wachhund
Aber nicht durch Wurst bestechlich

Erlebe, was dein Zuhause kann – dank innogy Haustechnik: Fenster- und Türsensoren verraten dir auch unterwegs, ob alles fest verschlossen ist. Smarte Rauchmelder schlagen bei Bedarf sogar auf deinem Smartphone Alarm – und der Bewegungsmelder für Innenräume informiert dich über alle Geschehnisse in deinem Zuhause. Alle Komponenten erhältst du gebündelt in unserem SmartHome Sicherheitspaket. So hast du dein Zuhause im Griff wie noch nie. Mehr Infos unter innogy.com/smarthomeangebot 


Das innogy SmartHome Sicherheitspaket für 149 € inkl. MwSt.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren