04.10.2018 | Ausgabe 05/2018 (#87)

Der Lärm muss draußen bleiben

Lärmbelastung ist einer der Hauptfaktoren für Stress und gesundheitliche Schäden. Dem Schallschutz kommt daher eine große Bedeutung zu. / Quelle: iuricazac/Fotolia.com

Musik, Gespräche, Verkehrslärm: Schon vermeintlich geringe Lärmbelastungen können bei dauerhafter Einwirkung zu gesundheitlichen Schäden führen. Eine Dauerbeschallung durch übliche Wohngeräusche fördert beispielsweise Konzentrationsstörungen – starker Straßenverkehrslärm kann bereits ein erhöhtes Risiko von Herz-/Kreislauferkrankungen bewirken. Der bauliche Schallschutz ist daher eines der wichtigsten Schutzziele im Hochbau. Hier die Nachweisführung zu verbessern, war vorrangiges Ziel der Aktualisierung der DIN 4109:2016-07 „Schallschutz im Hochbau“. Gerade beim Bau mit Leichtbeton-Mauerwerk ergebensich einige schallschutztechnische Vorteile, die nun auch normativ verankert  sind.

----

5 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren