04.10.2018 | Ausgabe 05/2018 (#87)

Grün mit Blick aufs Meer

180 m² Sedumbegrünung sind umrahmt von der spektakulären Wasserkulisse des Pazifischen Ozeans. / Quelle: Brett Ryan Studios, Vancouver

Mit spektakulärem Blick auf den Pazifischen Ozean liegt das private Wohnhaus „Gleneagles Drive Residence“ in einer der gefragtesten Wohngegenden West Vancouvers. Das mehrgliedrige Flachdachgebäude in Hanglage präsentiert eine Extensivbegrünung, die ebenso vornehm anmutet wie die Nobelgegend selbst.

Quelle: Brett Ryan Studios, Vancouver
Blick von oben verdeutlicht die geographischen Gegebenheiten. Die Zufahrt auf das Grundstück führt seitlich entlang und liegt teilweise selbst auf einem Dach. / Quelle: Brett Ryan Studios, Vancouver

Mit seiner in Kanada ansässigen Tochterfirma ZinCo Canada Inc. lieferte ZinCo den Systemaufbau „Sedumteppich“ für alle drei Teildachflächen, deren Dachneigungen zwischen 1° und 7° liegen und die zusammen rund 180 m² groß sind. Auf Basis einer wurzelfesten bituminösen Dachabdichtung folgte die Schutz- und Speichermatte SSM 45 und das Drän- und WasserspeicherelementFloradrain FD 25 als Kernstück  des Aufbaus. Dieses speichert Wasserin Mulden und leitet Überschusswasser  über das unterseitige Kanalsystem sicher ab. Gefolgt vom Systemfilter SF und 10 cm Systemerde „Sedumteppich“ (in Kanada „Zincoblend-E“ genannt) kamen die Pflanzen in Form vorkultivierter Sedummatten auf das Dach. Flachwüchsige Arten wie Weißer Mauerpfeffer (Sedum album), Mongolen-  Fetthenne (Sedum hybridum ‚Immergrünchen‘) und Dickmännchen (Pachysandra terminalis) verleihen dem Dach die klare Optik.

Dieser imposante Blick zeigt sich dem Betrachter von der Straße aus. / Quelle: Brett Ryan Studios, Vancouver
Der mehrgliedrige Baukörper präsentiert auf allen Höhenniveaus wundervolle extensive Gründächer / Quelle: Brett Ryan Studios,Vancouver

Die oberste begrünte Dachfläche geht unmittelbar in die natürliche Landschaft über. Dieser Gebäudeteil wird als Garage genutzt, erreichbar über eine seitliche Zufahrt, die teilweise selbst wieder auf einem Dach liegt. Auf der 170 m² großen Fahrbelagsfläche wurden streifenweise ZinCo-EcoRasen zur Abflussreduzierung verbaut. Diese mit Substrat verfüllten und mit Rasen vorkultivierten Gitterelemente ergänzen das gepflegte Erscheinungsbild.

Betrachtet man die herausfordernde geographische Lage, die Steilküste mit ihrem reichen Baumbestand und felsigen Untergrund, so ist den Eigentümern und Planern etwas ganz Besonderes gelungen. Die unterschiedlichen Bereiche von Garten, Wohnen und Parken schmiegen sich in Form mehrerer Baukörper architektonisch wundervoll aneinander, gekrönt von einer schlichten Extensivbegrünung als extravagantem Blickfang.

Diese Teildachfläche geht auf ihrer rechten Seite unmittelbar in die niveaugleiche natürliche Landschaft über. / Quelle: Brett Ryan Studios, Vancouver
Dachfläche vor der Bepflanzung. Quelle: ZinCo
Sysremaufbau Sedumteppich Grafik: ZinCo

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren