11.06.2018 | Ausgabe 03/2018 (#85)

Perfect Sound: Party on!

Quelle: Hübscher Holzbau AG

Das von Spillmann Echsle Architekten, Zürich, erstellte„Haus in Holz“-Konzept innerhalb der bestehenden Halle bot viele Vorteile. Bereits in der Ausschreibungsphase hatte der Holzbauspezialist Hübscher Holzbau den Generalunternehmer Expomobilia in der Ausführungsplanung unterstützt. Ausschlaggebend waren u.a. die statische  Optimierung des Architektenentwurfssowie die schallschutz technischen Detaillösungen. Hinzu kam die Kompetenz hinsichtlich der Erstellung mobiler und temporärer Bauten u.a. auch in Konzerthallen qualität. Gemeinsam wurde der MAAG Music & Arts AG eine Komplettlösung angeboten: von der fertigen Konzerthalle über den Teppich und die Scheinwerfer bis zu den Lautsprechern.

Quelle: Hübscher Holzbau AG
Quelle: Hübscher Holzbau AG

Holzbau-Künstler in Aktion

Bei einer Deckenhöhe von 13,9 m eine Konstruktion von 13 m Höhe einzubringen (und das in dieser Größenordnung) ,ist schon eine besondere Herausforderung. Das Team von Hübscher Holzbau konnte die Elemente in der Nachbarhalle vormontieren und lagern, aber beim Aufbau der Decke wurde es eng. Zuerst wurden die Längs- und Querwände aufgestellt. Das statische Grundgerüst bilden 23 Hauptbinder mit rahmensteifen Ecken und einer Spannweite von 20,5 Metern Länge. Von den 2.250 m2 Wandfläche wurden 580 m²als Akustik elemente ausgeführt. Die Sparschalung lässt den Schall in die Konstruktion.

Hinter der Schalung ist eine 20 mm starke Holzfaserdämmplatte eingebaut, die aufgrund ihrer offenporigen Faserstruktur den Schall aufnimmt und vermindert. Mit der extra für diese Halle entwickelten Konstruktion wird der erforderliche Schallgrenzwert von R´w= 45 dB unterschritten. Auch im Trapezblech des Dachs ist eine Akustiklochungein gearbeitet. Die darüberliegende Dämmmatte adsorbiert ebenfalls die Schallbelastung. Der gesamte Brettschichtholzaufbau dient als Klangkörper und Resonanzraum. Gute Akustik bei Konzerten und Veranstaltungen und geringe Schallbelastung nach draußen sind hier in einem Zug gelöst.

Quelle: Hübscher Holzbau AG
Quelle: Hübscher Holzbau AG

Holz-Inszenierung: RaumKlang in Schwarz

Damit die fertige Szene-Halle 622 später mit den entsprechenden Licht- effekten präsentiert werden kann, wurden alle Holzbauteile innen schwarz angelegt.Die Oberfläche der Holzbauteile wurde ansonsten nicht weiter verändert. Die Brettschichtholzkonstruktion mit Stützen und Trägern dient als Klang-Holz-Halle, Schall absorber und Dekoration gleichzeitig. Absichtlich wurden viele Elemente im „Industrie-Look“ belassen. Charakter und Multifunktionalität sind hier optimal miteinander verein

Die Galerie: schwebender Blick auf die Bühne

Zur Erweiterung der Halle und für ein optimales Angebot an Sitzplätzen ist im Obergeschoss eine Teleskopbühne installiert. Hier können bis zu 312 Personen Platz nehmen und das Geschehen von oben verfolgen. Wird die Galerie, z.B. bei einem Galadinner, nicht gebraucht, kann sie eingefahren werden und wird quasi unsichtbar für die Gäste.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren