13.04.2018 | Ausgabe 02/2018 (#84)

Erfolgreiche Umweltzertifizierungen

Bild: Lindner Group

Mit dem Hohlbodensystem Floor and more hat die Lindner Group ein weiteres Bodensystem erfolgreich nach dem „Cradle to Cradle“-Bewertungssystem zertifizieren lassen. Außerdem wurde eine nach ISO 14025 und EN 15804 verifizierte Environmental Product Declaration (EPD) erstellt. Neben dem Nortec-Doppelbodensystem steht nun auch der Hohlboden Floor and more zur Auswahl, wenn es um nachhaltigen und gesünderen Innenausbau geht.

Nortec wurde bereits Ende 2016 erfolgreich nach dem „Cradle to Cradle Certified“ Produktstandard in Silber eingestuft und Ende 2017 abermals von der EPEA Internationale Umweltforschung GmbH auf seine Öko-Effektivität geprüft. Dank stetiger Produktoptimierungen in Zusammenarbeit mit der eigenen Green-Building-Abteilung bei Lindner konnte sich Nortec in den verschiedenen Bewertungskriterien zum Teil auf Gold-, in der Bewertung „Water Stewardship“ sogar auf Platin-Status verbessern.

Nortec, bereits 2016 zertifiziert, konnte sich in verschiedenen Bewertungskriterien mittlerweile auf Gold- bzw. Platin-Status verbessern.
Bild: Lindner Group

So wird zertifiziert

Einer der ersten Schritte für eine erfolgreiche Zertifizierung ist die Identifizierung sowie Bewertung der Materialien und Inhaltsstoffe der Produkte. Dieser Status bildet den Ausgangspunkt für weitere interne Prüfungen und gegebenenfalls die Überarbeitung des Produkts. In einem gesonderten „Material Health“-Zertifikat wird dieses Prozedere genauer erläutert. Die Produktreihe Nortec hat das Zertifikat für „Material Health“ in Silber erhalten. Bei Floor and more wurden folgende Produktvarianten nun ebenfalls ausgezeichnet:

  • Floor and more, bestehend aus profilierten Trägerplatten aus nahezu emissionsfreiem, recyceltem Gipsfasermaterial und einer Unterkonstruktion mit verzinkten Stützen
  • Floor and more power mit einer speziellen Plattenrezeptur für eine extra hohe Tragkraft und einer verstärkten Stützenunterkonstruktion
  • Floor and more arena, besonders geeignet für stufenweise Bodenausführungen in Veranstaltungsräumlichkeiten und zum Ausgleich bei unebenen Einbausituationen

Fünf Bewertungskategorien wurden laut dem „Cradle to Cradle Certified“ Produktstandard geprüft:

  • Material Health/Gesunde Materialien
  • Material Reutilization/Rohstoffwiederverwertung
  • Renewable Energy & Carbon Management/Erneuer­bare-Energien-& CO2-Management
  • Water Stewardship/Wassermanagement
  • Social Fairness/realisierte Sozialstandards

Die Basis für den vielfachen Wunsch nach der Verwendung gesunder Materialien sind die nahezu emissionsfreien, baubiologisch empfohlenen Gipsfaserplatten aus eigener ökobilanzierter Produktionsstätte, die in einem geschlossenen Kreislauf hergestellt werden. Im Sinne der „Rohstoffwiederverwertung“ bzw. „Material Reutilization“ bietet Lindner eine Rücknahmegarantie an. Dank eines eigenen Recyclingsystems inklusive betriebseigener Kalzinierungsanlage, einer der modernsten Aufbereitungsanlagen weltweit, können die Bodenplatten nach Verwendung direkt in den Produktionskreislauf des Herstellers zurückgeführt werden. Da Entsorgungskosten am Ende der Nutzungszeit entfallen und auf reine Transportkosten minimiert werden, trägt dieses System dazu bei, Kosten zu sparen. Bei Nortec besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die Platten generalüberholt als neues System in ein bestehendes Gebäude oder im Neubau wieder einbauen zu lassen. 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren