10.08.2017 | Ausgabe 04/2017 (#80)

Sind „Plyscraper” die Zukunft?

Foto: Ema Peter/MGA

Neue Hochhäuser in Norwegen, Kanada und den Niederlanden rehabilitieren Holz als tragendes Material im Geschossbau.

Die Verwendung von Holz als tragendem Baumaterial im Geschossbau und in letzter Zeit sogar im Hochhausbau gilt als neue Entdeckung und sein Einsatz für große städtische Bauaufgaben sogar als Revolution. Ein „Treet” (norwegisch: Der Baum) genannter Wohnturm in Norwegen ist mehr als 52 Meter hoch und besteht ganz aus hochfesten Holzmaterialien.

Die Loggien bieten grandiose Ausblicke – und die Möglichkeit, die Gebäudekonstruktion „zu erleben“.
Foto: Frantzen et al Architecten

Die Loggien bieten grandiose Ausblicke – und die Möglichkeit, die Gebäudekonstruktion „zu erleben“.

Umfang: 4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren