12.06.2017 | Ausgabe 03/2017 (#79)

Reduziert auf das Maximum

Slow Living, Kinfolk und entschleunigtes Wohnen

Bild: Müller Möbelwerkstätten

In unserer Welt des Überflusses umgeben wir uns mit vielen Dingen. Und auch unsere moderne Umwelt wird immer komplexer und detaillierter. Unser Alltag ist laut, reizüberflutet, anstrengend und zu viele Informationen prasseln auf uns ein. Umso wichtiger wird es für viele von uns, im eigenen Zuhause zur Ruhe zu kommen.


Ein Meetingbereich, der entschleunigt. Bild: Muuto, Fiber Chair

Wir wollen uns in unseren vier Wänden auf das Wesentliche konzentrieren und uns einfach nur wohl fühlen.


Kinfolk: Der Ledersessel Egg von Fritz Hansen wird auch heute noch in aufwendiger Handarbeit gefertigt und wirkt ruhig und ästhetisch neben einer klassischen Holz-Kommode. Bild: Fritz Hansen, Egg Chair

Gerade aus dieser Sehnsucht nach weniger Ablenkung heraus empfinden wir es als Erholung, eigene Wohlfühlräume zu schaffen, in denen keine Störfaktoren vorhanden sind. Das veranlasst immer mehr Menschen dazu, sich mit dem Leitmotiv „weniger ist mehr“ zu beschäftigen und auch das Zuhause reduziert zu halten.

Umfang: 8 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren