12.04.2017 | Ausgabe 02/2017 (#78)

Ein neues Dach für die ARENA

Internationaler Ideenwettbewerb

Bild: gmp/a-promise

Die Arena von Verona gehört zu den größten und besterhaltenen Amphitheatern aus der römischen Zeit. Das knapp 2.000 Jahre alte Bauwerk ist Wahrzeichen, Tourismus-Magnet der Stadt und Unesco Weltkulturerbe. Aus einem internationalen Ideenwettbewerb für die Überdachung der historischen Arena in Verona wurde der gemeinsame Entwurf eines deutschen Ingenieur- und eines deutschen Architekturbüros mit dem ersten Platz gegenüber 80 Konkurrenten prämiert.

Die 30 n. Chr. unter Kaiser Tiberius erbaute Arena von Verona wird heute für Opernaufführungen und Konzerte genutzt. Aufgabe des Wettbewerbs war es, eine wandelbare und rückbaubare Überdachung zu entwerfen, die einerseits die Nutzung bei schlechtem Wetter ermöglicht und so vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt, andererseits aber das historische Monument maximal respektiert und einen geringstmöglichen Eingriff in Substanz und Erscheinung des Amphitheaters darstellt.

Umfang: 3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren