03.06.2016 | Ausgabe 03/2016 (#73)

ZEICHEN setzen

Foto: UWS/Conné van d’Grachten

Die drei Wohnhochhäuser der Ulmer Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft UWS setzen aufgrund ihrer exponierten Lage am Stadtrand von Ulm-Böfingen ein Zeichen – auch unter sozialen Gesichtspunkten. Durch die Modernisierung wurden die Hochhäuser energetisch optimiert und das Wohnungsangebot deutlich verbessert – bei nahezu gleichbleibenden Mieten. Dabei sorgt die gestalterische Aufwertung der Fassaden für eine deutlich höhere Lebensqualität im gesamten Stadtquartier.

Die weithin sichtbaren Wohnhochhäuser in Ulm-Böfingen waren in die Jahre gekommen. Nach 45 Jahren hat die Ulmer Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft beschlossen, die in den 60er-Jahren errichteten Gebäude mit insgesamt 218 Wohnungen umfassend zu modernisieren.

Umfang: 6 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren