01.07.2015 | Ausgabe 07-08/2015

Sandwichplatte aus Holz und Biokunststoff

Fraunhofer entwickelt Holzwerkstoff

Foto: Fraunhofer Umsicht

Holz ist ein gefragter Rohstoff, sowohl als Energieträger wie auch in der stofflichen Verwertung. In der Holzwerkstoffindustrie, einem der größten Nutzer, werden vielfach Sandwichplatten eingesetzt. Die Verbundkonstruktionen enthalten im Kern meist Waben aus unterschiedlichen Materialien oder Holzspäne. Vermehrt wird hierfür jedoch auch Kunststoff eingesetzt – bis dato auf Erdölbasis. Fraunhofer Umsicht arbeitet mit dem Thünen-Institut für Holzforschung an einer Bio-Sandwichplatte aus 100 Prozent nachwachsenden Rohstoffen.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren