01.06.2015 | Ausgabe 06/2015

Was moderne Industriegebäude heute können müssen

Energetisches Baukastensystem

Daniela Reichart

Foto: SasinT/shutterstock

Der Eine packt das Dach mit Solarmodulen voll, der Andere setzt auf Kraft-Wärme-Kopplung, moderne Energie-Management-Software und perfekte Dämmung. Letztlich gibt es viele Methoden, wie ein Industriegebäude Energie erzeugen und einsparen kann. Experten wissen aber, dass es „die eine“ Maßnahme gar nicht mehr gibt. Der Schlüssel zur Energieeffizienz ist vielmehr ein energetisches Baukastensystem.

Welche Puzzleteile bei der eigenen Firmenhalle sinnvoll sind, lässt sich nicht pauschal sagen. „Es kommt vor allem auf Standort, Wetterlage und Nutzungsart an“, erklärt Energieexperte Ralf Steinheiser. Mit seinen Kollegen bei Goldbeck Solar setzt er auf ein individuell anpassbares Energiekonzept für jeden Kunden.


Wohnraum geSTAHLten

Alt und Neu verbunden

Durch das ideale Zusammenspiel von Alt und Neu entstehen immer wieder überraschend individuelle Raumkonzepte.

Schlanke Optik

Auch vom Innenraum aus gesehen besticht forster unico XS durch seine dezent schlanke Optik ohne breite Rahmen. 

Einbruchhemmung und Dichtungsebenen

Trotz seinem schlanken Erscheinungsbild macht das System in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. 



 

 

 

 

 

Wie ein Wachhund
Aber nicht durch Wurst bestechlich

Erlebe, was dein Zuhause kann – dank innogy Haustechnik: Fenster- und Türsensoren verraten dir auch unterwegs, ob alles fest verschlossen ist. Smarte Rauchmelder schlagen bei Bedarf sogar auf deinem Smartphone Alarm – und der Bewegungsmelder für Innenräume informiert dich über alle Geschehnisse in deinem Zuhause. Alle Komponenten erhältst du gebündelt in unserem SmartHome Sicherheitspaket. So hast du dein Zuhause im Griff wie noch nie. Mehr Infos unter innogy.com/smarthomeangebot 


Das innogy SmartHome Sicherheitspaket für 149 € inkl. MwSt.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren