01.06.2015 | Ausgabe 06/2015

Ranking vergleicht die Nachhaltigkeit von 50 großen Städten

Ist Frankfurt „die grünste Stadt der Welt”?

Ulf Meyer

Foto: HG Esch

Die Diskussion um das Nachhaltige Bauen verlagert sich immer stärker vom Einzelgebäude hin zum großmaßstäblicheren Städtebau. Das ist sinnvoll und problematisch zugleich. Denn während auf der Ebene der Architektur mittlerweile gut eingeführte Evaluationswerkzeuge zur Verfügung und zur Diskussion stehen, ist auf der größeren und ungleich komplexeren Ebene der Stadt solch ein Werkzeug noch nicht verbreitet. Dennoch wurde unlängst der erste „Index Nachhaltiger Städte“ veröffentlicht, der 50 Weltstädte nach sozialen, ökonomischen und vor allem Umwelt-Aspekten untersucht und „rankt“.

Nach Angaben der Vereinten Nationen werden schon im Jahr 2050 mehr als zwei Drittel der – bis dahin noch einmal kräftig angewachsenen – Weltbevölkerung in großen Städten leben. Die Zukunft der Menschheit und ihres Energie- und Ressourcenverbrauchs liegt also in der Stadt.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von greenBUILDING abonnieren